DIE SONNTAG-PRESSE (12. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE SONNTAG-PRESSE (12. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Wien/ Staatsoper
Ein fescher Kerl: Koskys „Figaro“ heiratet in der Staatsoper
Figaro feiert Hochzeit und die Wiener Staatsoper die Rückkehr von Barrie Kosky, der am Samstagabend seine Inszenierung der Da Ponte-Trilogie am Ring fortgesetzt hat: „Le Nozze di Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart gerät dabei zu einem Opernabend mit großen handwerklichen Qualitäten und dem Zeug zum langlebigen Inventar des Repertoirebetriebs. Attraktiv im Gewand, gewitzt in der Personenregie und in den Details hochmusikalisch gebaut. Wichtig: Das Ensemble muss stimmen.
VOL.AT

„Figaros Hochzeit“ als Triumph des Regiehandwerks
Nachtkritik. „Die Hochzeit des Figaro“ ist die zweite Mozart-Regie von Barrie Kosky in der Staatsoper. Und sie gelingt besser als der „Don Giovanni“, weil sich der Regisseur auf die Macht des genau gearbeiteten Theaters verlässt und vor allem eines bietet: großes Handwerk. Musikalisch sorgt Philippe Jordan für Herausragendes.
Kleine Zeitung.at

ORF/ Opernabend: Wolfgang Amadeus Mozart: „Le nozze di Figaro“
Mit Wagemut zu einem Meisterwerk – so könnte man überspitzt die Entstehungsgeschichte der Oper „Le nozze di Figaro“ beschreiben.
ORF.at

Wien
„Figaro“-Regisseur Kosky: „Kein Intendant sollte länger als zehn Jahre bleiben“
Mit Mozarts „Le nozze di Figaro“ setzt die Staatsoper ihren Da-Ponte-Zyklus in der Regie von Barrie Kosky fort.
Kurier.at

Koskys „Figaro“ an der Staatsoper als Zähmung eines Übergriffigen
Regisseur Barrie Kosky über grapschende Grafen, Dirigent Philippe Jordan und die Premiere am Samstag
derStandard.at.story

Wien
Kaup-Hasler kritisiert „fehlgeleitete Medienpolitik des Bundes“
Trenklers Tratsch über den Umgang der Politik mit dem RSO Wien: Wichtigkeit loben, aber nichts für das Orchester zahlen wollen
Kurier.at

Baden-Baden
Kirill Petrenko und die Berliner Philharmoniker in Baden-Baden
Lydia Steier inszeniert „Die Frau ohne Schatten“ neu – 10. Geburtstag Osterfestspiele Baden-Baden
Kulturfreak.de

München
Sanierung der Bayerischen Staatsoper. Suche nach einem Ausweichquartier läuft
Die Bayerische Staatsoper muss saniert werden – so viel steht fest. Wann es damit losgeht und wo dann gespielt werden soll, ist aber noch unklar. Die Idee, in die ehemalige Paketposthalle umzuziehen, ist jedenfalls nicht spruchreif.
BR-Klassik.de

Berlin/Staatsoper
Es siegt die Wahrheit über das Vergnügen
Georg Friedrich Händel: „Il trionfo del tempo e del disinganno“. Das 1707 uraufgeführte Oratorium, das Händel im Alter von 22 Jahren in Rom schrieb, ist ein bemerkenswertes, ungewöhnliches Stück ohne Chor mit nur vier Allegorien als Figuren. Protagonistin ist Bellezza, die Schönheit, die zunächst Piacere, dem weltlichen Vergnügen verfällt, im Laufe des Diskurses mit der Erkenntnis (Disinganno) und der Zeit (Tempo) aber zu der Einsicht kommt, dass alles Irdische vergänglich ist und sich deshalb der göttlichen Wahrheit verschreibt.
Von Kirsten Liese
Klassik-begeistert.de

Händels Oratorium mit geballter Faust dirigiert
Emmanuelle Haïm dirigierte bei den Philharmonikern Händels erstes Oratorium „Il Trionfo del Tempo e del Disinganno“.
Berliner Morgenpost

Brandenburg
Zeitreise ins barocke Rom: Die Berliner Philharmoniker mit einem Händel-Oratorium
Bedenke, dass du sterblich bist: Die Philharmoniker spielen erstmals Händels frühes Oratorium „Il trionfo del Tempo e del Disinganno“, Emmanuelle Haïm dirigiert.
Tagesspiegel.de

Spielplan Staatsoper Hamburg Saison 23/24 – was bleibt ist das umfangreiche Ballettrepertoire von John Neumeier
Der Blick auf die neue Saison der Staatsoper Hamburg ist nicht ungetrübt, lockt aber auch in viele interessante und vor allem gesanglich gut besetzte Aufführungen. Warum aber die Opern Wagners praktisch nicht mehr aufgeführt werden, insbesondere der Ring des Nibelungen, obwohl es dafür ein großes Publikum gibt, bleibt blamabel für ein so großes und bedeutendes Opernhaus wie die Staatsoper Hamburg.
Von Dr. Ralf Wegner
Klassik-begeistert.de

Zwickau
Bewegungschor sucht noch Frauen
Für die Inszenierung von Giacomo Puccinis „Manon Lescaut“ sucht das Theater Plauen-Zwickau theater- und spielbegeisterte Frauen von circa 18 bis 40 Jahren, die in dieser Musiktheater-Produktion als Bewegungschor ohne zu sprechen auf der Bühne agieren. Tänzerische Vorerfahrung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Lust und Neugier an Bewegung und Choreografie, sagt Theatersprecherin Carolin Eschenbrenner. Die Proben starten bereits am Dienstag, 14. März, 18 Uhr im Gewandhaus in Zwickau. Die Premieren für „Manon Lescaut“ sind am 29. April im Zwickauer Gewandhaus und am 26. Mai im Vogtlandtheater in Plauen geplant. Interessierte können sich online melden. (jarn) germer@theater-pz.de
Freie Presse.de

Leipzig
Düstere Seelenstürme bei Verdis Otello in Leipzig
Gepaart mit einer aufrührerischen musikalischen Leitung gelingt der Neuinszenierung von Verdis vorletzter Oper in Leipzig der Kraftakt, dieses Meisterwerk ohne offensichtliche Aktualisierungen zu vergegenwärtigen und betörend zu psychologisieren. Der erste „Bravo“-Ruf zur Pause grätscht klanglich fast noch in den letzten Ton hinein – fürchterlich, wenn man diese große Musik angemessen ausklingen lassen möchte, aber dennoch nachvollziehbar.
Klassik-begeistert.de

Berlin
Eine nagelneue Operette: Hopfen und Malz an der Havel. Bezahlartikel
Daniel Behle und Alain Claude Sulzer haben eine Operette geschrieben: Im Theater Brandenburg ist sie jetzt zu erleben, als musikalisch kunterbuntes Spektakel.
Tagesspiegel.de.Kultur

Wien/ Musikverein
Wie Keenlyside es schafft, dass uns vor London graut (Bezahlartikel) Beim Liederabend im Musikverein überzeugte der Bariton nur zum Teil.
DiePresse.com

München
Über allem schweben die Walzer: Krieg und Frieden in München nichts für schwache Nerven
bachtrack.com.de

Hannover
Start des Brahms-Festivals in Hannover
NDR.de.kultur

Amsterdam
Perle Noire: kammermusikalische Meditationen an der Dutch National Opera
bachtrack.com.de

Tonträger
Giacomo Puccini: Turandot (Podcast)
Sondra Radvanovsky, Jonas Kaufmann, Ermonela Jaho, Michele Pertusi | Orchestra e Coro dell’Academia Nazionale di Santa Cecilia – Roma | Antonio Pappano
rbb.online.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

München
Review: The Time for Prokofiev’s ‘War and Peace’
Is Now After Russia’s invasion of Ukraine, this opera adaptation of Tolstoy seemed unperformable. But in Munich, it has become an urgent antiwar cry.
The New YorkTimes.com

Zürich
Cecilia Bartoli does it again: an effervescent Cenerentola in Zurich
bachtrack.com.de

Paris
Lisette Oropesa Awarded Chevalier de l’ordre des Arts et des Lettres
operawire.com.lisette

New York
Review: Oh Goddess, Bellini’s NORMA Returns to the Met
Yoncheva, Gubanova, Spyres, Van Horn, Lead Exciting Performance of Masterwork
broadwayworld.com

Touched by a fallen Angel
Angel Blue’s refulgent, lush soprano blooms as Violetta’s vocal lines broaden and soar.
https://parterre.com/2023/03/10/touched-by-a-fallen-angel/

Review: Are Met Audiences Blue? Yes, Because TRAVIATA Has an Angel
Angel Blue is the Met’s Latest Violetta, with Popov, Rucinski and Conductor Luisotti Her Able Cohorts
broadwayworld.com

Tilson Thomas returns to NY Phil with an affecting evening of Schubert and MTT
NewYork-classical.review.com

Miami
Domingo Sings Again
In Florida, the opera star makes his first appearance on an American stage since sexual harassment allegations effectively banished him from working in the United States.
https://www.city-journal.org/placido-domingo-sings-again

Chicago
Photos: First Look at CARMEN at Lyric Opera of Chicago
Opera’s legendary femme fatale returns to Lyric Opera of Chicago with Bizet’s Carmen — March 11 to April 7, 2023.
broadwayworld.com

Houston
Review: Houston Grand Opera’s ‘Another City’ a powerful tale of Houston’s homeless
Houston Grand Opera turns away from the classics this week to stage a contemporary work about those living on the streets or in shelters.
Houston.cronicles.com

Seattle
Seattle Opera 2022-23 Review: A Thousand Splendid Suns
Stephen Kitsakos’ New Opera Falls Flat on Multiple Fronts
operawire.com.seattle

Recordings
Tongues of Fire: James Gilchrist sings Eric McElroy’s song-cycles with wonderful discernment and beauty
We’re meeting in advance of the release of Eric’s debut disc, Tongues of Fire, on the SOMM label – a recording of four song-cycles and an additional single song, which McElroy performs with the tenor James Gilchrist
operatoday.com

Sprechtheater/ Kabarett

Wien/ „Dschungel“
Leben, lieben, feiern
Corinne Eckenstein, Intendantin des Dschungel Wien, über Queerness, David Bowie und warum sie am Sekt spart.
WienerZeitung.at

Kabarett
Magda Leeb: „Aufpudeln ist der einzige Sport, den ich mach!“
Die Impro-Kaiserin Magda Leeb hatte am Weltfrauentag Premiere im Kabarett Niedermair mit dem Solo „Aufpudeln“: Fantasiereisen mit pantomimischer Perfektion und Comic-Sound.
Die Presse.com

Medien

Medienmanager Rossipal will „Wiener Zeitung“ übernehmen
Der Medienmanager Michael Rossipal hat Interesse daran, die „Wiener Zeitung“ zu übernehmen. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, sieht sein Konzept vor, die republikseigene Tageszeitung in ein tagesaktuelles Onlineangebot umzuwandeln und einmal wöchentlich auf eine gedruckte Ausgabe zu setzen. Dazu geführte Gespräche im Bundeskanzleramt führten aber offenbar zu keinem Ergebnis, sieht doch ein geplantes Gesetz der Regierung eine andere Zukunft für die Zeitung vor.
Die Presse.com

Film/ TV

Los Angeles
95. Oscarverleihung: Normalität statt Diversität
Der Favorit ist mit elf Nominierungen die Sci-Fi-Komödie „Everything Everywhere All at Once“. Von Diversität und #MeToo ist heuer wenig die Rede. Eines kann man daher für die kommende Oscarnacht von Sonntag auf Montag mit Sicherheit vorhersagen: Es wird eine Menge guter (und weniger guter) Scherze über „The Slap“ geben.
Kurier.at

Los Angeles/ Oscar-Gala
Champagner statt Blut in Hollywood
Heuer liegt ein neuer Teppich auf dem Weg zur Verleihung der Academy Awards. Weißwein ist nicht weiß, frühroter Veltliner ist nicht rot und grüner nicht grün: Die Farben, die Getränken zugeschrieben werden, trügen oft. Auch den angeblich champagnerfarbenen Teppich, der nun vor dem Dolby Theater in Hollywood für die Oscar-Gala ausgerollt wurde, würde man eher beige nennen, in suburbaner Umgebung vielleicht gar kackerlgelb.
Die Presse.com

Los Angeles
Tom Hanks und Jared Leto mit „Goldener Himbeere“ ausgezeichnet
Traditionell werden die Gewinner der „Razzie“ oder „Goldenen Himbeere“ einen Tag vor der Oscar-Verleihung verkündet. Leto erhielt den nicht ganz ernstzunehmenden Schmähpreis für seine Rolle in „Morbius“, Hanks wurde für seine Nebenrolle in „Elvis“ geschmäht.
Die Presse.com

———

Unter’m Strich

Österreich
Gewesslers Konter auf Rede: Kanzler sollte Klimakrise ernst nehmen
Nachdem Karl Nehammer (ÖVP) am Freitag eine Rede an die Nation gehalten und dabei auch den Satz „Österreich ist das Autoland schlechthin“ formuliert hatte, folgte am Samstag ein Konter vom grünen Koalitionspartner. Umweltministerin Leonore Gewessler kritisierte, „dass das ideologische Festhalten am Verbrenner und ein bisschen Technologie das Klima nicht retten werden“. Sie empfiehlt dem Kanzler, die Klimakrise ernst zu nehmen.
Kronen Zeitung.at

Josef Stalin: Vom Kriminellen zum sowjetischen Diktator
Josef Wissarionowitsch Dschugaschwilli, genannt Stalin, starb am 5. März 1953, also vor 70 Jahren. Der Diktator regierte die Sowjetunion brutal – und wurde dennoch verehrt. Bei seinem Tod hinterlässt er einen „Ostblock“, der die Welt für Jahrzehnte in feindliche Lager aufteilt.
Deutschlandfunknova.de

Wien
Ho will Pizzeria zurück
Großeinsatz der Polizei wegen Hos Mauer-Groteske
Was braucht man, um eine Mauer abzureißen? Was wie ein Witz beginnt, ist in Wien rund um den Streit zwischen Martin Ho und seinem Vermieter nun Realität geworden. Die Antwort auf die Frage lautet übrigens: jede Menge Polizei, einen Anwalt und viel technisches Know-how.
Kronen Zeitung

Niederöstereich
Es funkt zwischen ÖVP und FPÖ: In NÖ stehen die Zeichen auf Schwarz-Blau
Nach einer Verhandlungsrunde am Freitag nahmen Johanna Mikl-Leitner und Udo Landbauer Stellung. Einige Haken gibt es noch.
Kurier.at

In der SPÖ in NÖ brodelt es: „Vielleicht haben wir zu hoch gepokert“
Die Roten spielen in den Koalitionsverhandlungen keine Rolle mehr. Das sorgt parteiintern auch für Unmut. Ein aktueller Lagebericht. Spricht man dieser Tage mit SPÖ-Mitgliedern, dann fällt oft der Name Josef Leitner, den eigentlich alle nur Sepp nennen. Leitner war von 2008 bis 2013 Landesparteiobmann der Sozialdemokraten in Niederösterreich, und er legte sich oft mit Erwin Pröll an. Der kantige Kurs hatte Folgen „Wir mussten um jeden Cent betteln gehen“. Das droht nun wieder!
Kurier.at.niederösterreich

Rabenvögel beobachten den Menschen seit Jahrtausenden. Was wissen sie bloss alles über uns?
Der Schweizer Dokumentarfilm «Krähen» lässt uns in die Vogelwelt eintauchen – und dabei vielleicht auch in unsere eigenen Abgründe. Der Mensch hält sich für den grössten Überlebenskünstler, doch lebt in seinem Schatten eine Spezies, die ihn dabei übertrifft: Die Familie der Rabenvögel weiss in hundertzwanzig Arten, vom Zwerghäher über die Elster bis zur Alpendohle, auf fast jedem Flecken dieses Planeten Fuss und Flügel zu fassen. Tausendfach haben sich ihre Mitglieder aber auch in unseren Köpfen eingenistet, auch als Projektion eigener Ängste und Schwächen.
Neue Zürcher Zeitung.ch

Österreich/ Leichtathletik
Sie wurde 68 Jahre alt: Kärntens Ausnahme-Athletin Karoline Käfer ist tot
Karoline Käfer wurde am 31. Oktober 1954 als Karoline Steringer in Klagenfurt geboren. In ihrer Leichtathletik-Karriere gewann sie 52 Staatsmeistertitel, holte über 400 m bei der Hallen-EM in Sindelfingen 1980 Silber. 1978 und 1979 gewann sie zudem EM-Bronze. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München und 1980 in Moskau schied sie jeweils im Halbfinale aus.
Kronen Zeitung

DIE SAMSTAG-PRESSE (11. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE SAMSTAG-PRESSE (11. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Pathys Stehplatz (22) – „Figaro“ an der Wiener Staatsoper: Barrie Koskys zweiter Streich, folgt so gleich
Bühne frei für Glamour pur. Das heißt es ab 11. März 2023 an der Wiener Staatsoper. Da lässt Barrie Kosky nämlich seine Deutung des Da Ponte-Mozart-Meisterwerks „Le nozze di Figaro“ von der Leine. Erwarten darf man viel: Nicht nur optische Reize, die da womöglich wieder über die Bretter flitzen könnten. Kosky ist bekannt für seine ausgefeilte Personenführung. Auch vielversprechende Stimmen, wie die Susanna der Neuproduktion, die bereits im Vorfeld eine Kostprobe geboten hat.
Klassik-begeistert.de

Salzburg/Osterfestspiele
Die wahre Romantik ist unsentimental
Was Nikolaus Bachler ärgert? Gefakte Auslastungszahlen, Diskussionen über Regietheater, Werktreue und André Heller. Was ihn freut? Sein Programm der Osterfestspiele und dass er noch immer dazulernen darf. Der Grandseigneur im Gespräch.
Die Bühne

TTT – Dieter Nuhr, „oppositioneller Serebrennikow“, Gro der Münchner „Krieg und Frieden“ – Rezensionen
„… in gleichlautendem Mainstream Journalismus, in dem Recherche als unbezahlter Luxus gilt und Abschreiben an der Tagesordnung ist!“ Dieter Nuhr, 9.3.2023 in der ARD
Berichterstattungen können immer häufiger nur noch müdes Schmunzeln stimulieren gem. der Geschichte vom Hasen im Wald: da steht ein Pils, was macht er? – Säuft es aus! Aktueller moralischer Argwohn zu weitschweifigen verirrten Positionsbekundungen manch russischer Exil – Theater – Karrieren in der BRD!
onlinemerker.com/ttt

News-Kommentar
Spitzentöne: Wie der Dackelfluch eine Karriere bedroht
Der Choreograf Marco Goecke hat eine rüde Kritikerin mit den Hinterlassenschaften seines Rüden drangsaliert. Das ist unelegant, doch die Reaktionen erscheinen mir zimperlich
https://www.news.at/a/spitzentoene-wie-dackelfluch-karriere-12944110

München
Video-Dreh im Bergson Kunstkraftwerk:  Klassik in cooler Kulisse
Kalte Finger, rauer Beton, tiefgehende Musik. Noch ist das Bergson im Münchner Westen eine kalte Baustelle. BR-KLASSIK hat das zukünftige Kulturzentrum als Drehort für Musikvideos genutzt: mit Konzertflügel, beheizbarem Toilettenhäuschen und Aufwärmzelt für die Musiker:innen.
BR-Klassik.de

Ladas Klassikwelt 104: The Royal Opera House Muscat in Oman verbindet musikalisch Orient und Okzident
Wie eine vom Grün umgebene Perle präsentiert sich das Royal Opera House Muscat, umkreist von orientalischen Gärten. Die Aussicht auf dieses wunderschöne Gebäude aus Marmor, Holz und Glas ist atemberaubend. Ich kam dorthin während einer Kreuzfahrt, entlang des südöstlichen Teils der Arabischen Halbinsel. Am fünften Tag erreichte unser Schiff die Hauptstadt von Oman, Muscat. Ohne Zögern habe ich eine Besichtigung der dortigen Königlichen Oper von allen Ausflugsangeboten gewählt.
Klassik-begeistert.de

Nürnberg
„Die Großherzogin von Gerolstein“ am Staatstheater Nürnberg: Ordnung muss sein
Es scheint das Stück der Stunde: Nach dem Münchner Gärtnerplatztheater huldigt auch das Staatstheater Nürnberg Offenbachs Kriegssatire „Die Großherzogin von Gerolstein“. Schlachten gibt es keine zu sehen, dafür einen Trupp von Archivaren.
MuenchnerMerkur

Köln/ Philharmonie
„Wir zerhusten die himmlischen Freuden“
Insgesamt ein spannender Abend, der ein aufmerksameres und respektvolleres Publikum verdient hätte. Barbara Hannigan und das LSO mit Messiaen und Mahler in der Kölner Philharmonie.
Von Brian Cooper
Klassik-begeistert.de

Berlin
Zeitreise ins barocke Rom: Die Berliner Philharmoniker mit einem Händel-Oratorium

Bedenke, dass du sterblich bist: Die Philharmoniker spielen erstmals Händels frühes Oratorium „Il trionfo del Tempo e del Disinganno“, Emmanuelle Haïm dirigiert.
Tagesspiegel.de

München
London Philharmonic Orchestra in München: Frischkur für Ludwig van Beethoven
Karina Canellakis und das London Philharmonic Orchestra in der Isarphilharmonie.
Muenchner Abendzeitung

So einfach könnte die Lösung sein (Bezahlartikel)
Ein privater Investor erwägt, die ehemalige Münchner Paketposthalle zum Opern- und Konzerthaus umzubauen. Was für eine Chance!
Sueddeutsche Zeitung.de

Sanierung der Bayerischen Staatsoper: Suche nach einem Ausweichquartier läuft
Die Bayerische Staatsoper muss saniert werden – so viel steht fest. Wann es damit losgeht und wo dann gespielt werden soll, ist aber noch unklar. Die Idee, in die ehemalige Paketposthalle umzuziehen, ist jedenfalls nicht spruchreif.
BR-Klasssik.de

Nürnberg
„Die Großherzogin von Gerolstein“ zum Weltfrauentag:
Offenbach an der Oper Nürnberg
NeueMusikzeitung/nmz.de

Krieg gehört ins Archiv
Andreas Kriegenburg inszeniert Jacques Offenbachs „Großherzogin von Gerolstein“ am Staatstheater Nürnberg mit umwerfender Rasanz.
SueddeutscheZeitung.de

Berlin
Musikfilmmesse Avant Première : Russlandboykott, dirigierende Frauen
Soll man keinen Tschaikowsky mehr spielen? Was bringt Augmented Reality bei Wagners „Parsifal“? Ersetzt Streaming die DVD bald völlig? Das alles verhandelt die Musikfilmmesse „Avant Première“ in Berlin.
FrankfurterAllgemeine.net

Lübeck
Theater Lübeck: Reise in die 50er-Jahre mit Benjamin Britten
NDR.de.kultur

Zürich
Der verlorene Chefdirigent: Christoph Eschenbach kehrt zum Tonhalle-Orchester zurück (Registrierung erforerlich)
Sein Abgang 1986 warf Fragen auf. Nach einer langen Absenz leitet Christoph Eschenbach das Tonhalle-Orchester nun wieder für ein Gastspiel.
NeueZürcher Zeitung.ch

Medien
Apple Music startet eigene Klassikapp
Mit mehr als fünf Millionen Werken und Aufnahmen und Zusatzinfos von Biografien bis Porträts.
WienerZeitung.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

Barcelona
Gran Teatre del Liceu 2022-23 Review: Macbeth (Cast A)
Sondra Ravdanovsky & Erwin Schrott’s artistry and beautiful singing save a flat production.
operawire.com.granteatre

Gran Teatre del Liceu 2022-23 Review: Macbeth (Cast B)
Ekaterina Semenchuck, Željko Lučić,and Celso Albelo gave the audience plenty to cheer about.
operawire.comgranteatreB

Q & A: Celso Albelo on Tackling the Bel Canto Repertoire
The tenor debuted the role of Macduff in Verdi’s “Macbeth” at Teatre del Liceu, and OperaWire caught up with him in Barcelona the day before one of his performances.
operawire.com.albelo

London
No one can match the BBC Singers. Axing them is an act of vandalism
The ensemble is lauded across the classical world. The BBC Singers inspire, educate and entertain, and their closure matters to us all. Here is why
The Guardian.com

Conductors condemn ‘shortsighted’ plans to disband BBC Singers
In letter to director general, conductors also express disbelief at 20% job cuts in BBC’s orchestras in England
TheGuardian.com

Dublin
Der Rosenkavalier delights in Dublin
Opera review: Der Rosenkavalier delights in Dublin.  Irish National Opera have created a memorable production of the Strauss classic
irishexaminer.com

New York
Lohengrin at the Met
https://operatoday.com/2023/03/lohengrin-at-the-met/

VIDEO: Get A First Look At The Met Opera’s FALSTAFF
Now on stage through April 1st
broadwayworld.com

Payare, Montreal Symphony deliver magnificent Mahler
NewYork-classical.review.com

Lincoln Center Chooses Hearst Chief as Next Board Chair
Steven R. Swartz, president and chief executive of Hearst, will replace Katherine G. Farley, the longtime chair, in June.
TheNewYork.Times.com

Washington
Kennedy Center announces feast (symphony and chamber music) and famine (opera) for 2023-2024 season
washington-classical.review.com

Beverly Hills
‘The Last Sorcerer,’ 1867 opera by Pauline Garcia Viardot, receives world premiere
peoplesword.org

The Last Sorcerer: An Enchanting Fairy-Tale Opera Resurrected
The famous 19th-century mezzo Pauline García Viardot wrote this work for her children and vocal students, and it still holds up today.
sfcv.org.articles

Berkeley
Thielemann’s no-nonsense walk through the Alps with the Vienna Phil at Cal Performances
seenandheard.international.com

The English Concert Brings a Spectacular Solomon to California
Brilliantly cast and with stirring singing from The Clarion Choir, this concert performance takes the measure of Handel’s magnificent oratorio.
sfcv.org.articles

Queensland
Macbeth (Opera Queensland)
Starring José Carbó and Anna-Louise Cole, Opera Queensland’s static, stand-and-deliver staging of Verdi’s Macbeth yielded mixed results.
https://limelightmagazine.com.au/reviews/macbeth-opera-queensland/

Adelaide
Christian Spuck’s acclaimed Verdi Requiem wows the Adelaide Festival
bachtrack.com.de

Recordings
Puccini: Turandot review – rare bonus material and vibrant playing make Pappano’s version stand out
Radvanovsky/Jaho/Kaufmann/Accademia Nazionale di Santa Cecilia/Pappano (Warner Classics)
TheGuardian.com.music

Ballett / Tanz

Lynn Seymour gestorben
Die barfüßige Gräfin Lynn Seymour war eine der eigenwilligsten, ausdrucksstärksten Ballett-Tänzerinnen. Nun ist sie mit 83 Jahren gestorben.
FrankfurterAllgemeine.net

Sprechtheater

Berlin/ Rennaissance-Theater
„Ich bin die Leander – Zarah auf Probe“: Tim Fischer im Renaissance-Theater
Seine Bühnenpräsenz erklärt, warum Tim Fischer Kult-Status genießt. Bei der Berlin-Premiere des Stücks über den UFA-Star Zarah Leander überzeugt er mehr mit seiner Stimme als durch die Dramaturgie.
Tagesspiegel.de

Film/ TV

Ein Sexfilm mit Michel Houellebecq: Kunstprojekt oder Racheporno?
Ein niederländisches Filmkollektiv will einen Film herausbringen, der den Bestseller-Autor beim Sex mit mehreren Frauen zeigt. Dieser will den Film verbieten lassen – und erreichte nun eine Verschiebung des Starts.
Die Presse.com

———

Unter’m Strich

Österreich
Wie der Kanzler aus der Krise will
Klassiker in der Kanzlerrede, Verwirrung im schwarzen Kernland und linkerhand taumelnde Gegner: Was wird aus der ÖVP?
Den Zeitpunkt der groß angelegten Kanzlerrede im 35. Stock der Twin Towers am Wienerberg als „Glücksfall“ zu bezeichnen, wäre eine glatte Untertreibung: Während sich die SPÖ auf offener Bühne zerkracht und die ÖVP in Kärnten erstmals wieder mit einem Plus aus einer Landtagswahl hervorgegangen ist, wollte Parteichef Karl Nehammer sein politisches Angebot für die nächsten Jahre formulieren. Der Titel der Veranstaltung: „Österreich 2030“
DiePresse.com

Österreich
Greenpeace verärgert: „Nehammers Zukunftsrede hat Namen nicht verdient“
Die „Zukunftsrede“ unter dem Titel „Österreich 2030“ von Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) am Freitag (siehe Video oben) wurde erwartungsgemäß von den politischen Mitbewerbern heftig kritisiert. Aber auch die Umweltorganisationen finden alles andere als lobende Worte für den Kanzler. „Die Zukunftsrede hat ihren Namen schlicht nicht verdient. Die ÖVP ist unfähig, die Klimakrise ernst zu nehmen“, schreibt etwa Greepeace Österreich in einer Aussendung.
Kronen Zeitung

Nein zu Verbrenner-Aus: Kanzler Nehammer bremst die Grünen aus
Der ÖVP-Chef legte seine Visionen für 2030 offen. In der Klimapolitik polarisierte er und übte Kritik am Gendern. Eine Analyse der Kanzler-Rhetorik sehen Sie im Video (eingebettet im Artikel)
Kronen Zeitung

Faktencheck
Fehlender Kontext: Selenskyj forderte die USA nicht auf, Soldaten in die Ukraine zu schicken
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj habe angeblich gesagt, die USA würden „ihre Söhne und Töchter“ in den Krieg schicken müssen. Er bezog sich dabei aber nicht auf die aktuelle Lage, wie ein verkürzter Videoausschnitt in Sozialen Netzwerken andeuten soll. Er sprach davon, was passieren könne, wenn Russland seine Angriffe auf die baltischen Staaten ausweite.
correktiv-org.fakten

Wien
Kindergarten-Konkurs: Minibambini-Clan hält weiter alle zum Narren
Erfundene Influenza, Übernahme-Fantasien und Drohungen: Im Angesicht der Pleite überstürzen sich in Wien die Ereignisse in den Minibambini-Kindergärten.
KronenZeitung

Deutschland
Was, wenn der Wahlsieger AfD heißt?
Es gibt Sätze, die hätten Politiker im Interesse der Demokratiehygiene besser nicht gesagt. In erhöhter Konzentration fallen diese Sätze im zeitlichen Nahbereich von Wahlen
derHauptstadtbrief.de

DIE FREITAG-PRESSE (10. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE FREITAG-PRESSE (10. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Florenz
Oper Florenz steht unter Regierungsaufsicht
Nach Alexander Pereiras Rücktritt wurde der Kulturmanager Ninni Cutaia als Sonderverwalter eingesetzt.
WienerZeitung.at

Münchner Konzerthaus vor dem K.o.?
Der Freistaat Bayern muss sich mit einem milliardenschweren Sanierungsstau plagen. Das geplante Konzerthaus hat daher schlechte Karten. Doch es gäbe – umstrittene – Alternativen.
Muenchner Merkur

Staatsoper Berlin: Turandot zieht immer
Die Wiederaufnahme von Philipp Stölzls Inszenierung von Turandot bietet Musiktheater zwischen lustvoller Regie und guten Sängerleistungen. Im Zentrum steht wie bei der Premiere Elena Pankratovas so energische wie verletzliche Titelheldin. Auch Ivan Magri als robuster Calaf und René Pape als imposanter Timur gefallen. Reservierter ist die Leistung von Olga Peretyatko als Liù zu werten. Maxime Pascal dirigiert unstet.
Konzertkritikopernkrititik.blog

Salzburg/Osterfestspiele
Nikolaus Bachler: „Intendanten sind feige geworden“
Ab diesem Jahr ist er bei den Osterfestspielen Salzburg Alleinherrscher: Intendant Nikolaus Bachler hat die explosive Zusammenarbeit mit Christian Thielemann überstanden. Und dafür gesorgt, dass die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko Baden-Baden verlassen und nach Salzburg zurückkehren. Ein Gespräch über die Festival-Zukunft, Kultur nach Corona und Gesinnungsprüfungen für Künstler.
Muenchner Merkur

Salzburg
Im Direktorium der Salzburger Festspiele stimmt die Chemie nicht
Trenklers Tratsch: Präsidentin Kristina Hammer rühmt sich, dass kein Sponsor abgesprungen ist, und steckt sich eine Feder an den Hut
Kurier.at

Klage gegen Salzburger Festspiele: Was den Festspielen vorgworfen wird
Ein Robin Hood für die Künstler*innen. Das möchte der Tenor Wolfgang Ablinger-Sperrhacke sein. Deswegen finanziert er die arbeitsrechtliche Klage eines Chorsängers gegen die Salzburger Festspiele. Was hinter den Vorwürfen steckt.
BR-Klassik.de

Anton Bruckner Privatuni in Linz erhält Nikolaus Harnoncourt Zentrum
Für die Nachlassverwaltung des Dirigenten und Musikforschers stellt das Land Oberösterreich 460.000 Euro Jahresbudget zur Verfügung
DerStandardard.at

Herbert Blomstedts Film-Biographie gibt Einblicke in ein erfülltes Leben
Der schwedisch-amerikanische Dirigent Herbert Blomstedt ist mit 95 Jahren der wohl älteste aktive Dirigent der internationalen Musikszene. Mit ungebrochener Spannkraft und Wachheit eilt er zu Konzertverpflichtungen rund um den Globus, bevorzugt musiziert er auch mit Orchestern, die er in der Vergangenheit leitete, ein deutlicher Hinweis, dass er niemals „verbrannte Erde“ hinter sich gelassen hat.
Von Peter Sommeregger
Klassik-begeistert.de

Der Bassbariton Simon Estes wird 85
Stimmgewalt mit Zwischentönen – Ausschnitte aus Opern von Giuseppe Verdi, Peter Iljitsch Tschaikowsky, Richard Wagner, George Gershwin u.a.
ORF.at

Siegfried in Zürich: Camilla Nylund krönt die Limmatstadt zum Wagner-Mecca
Nach gut drei Stunden Wagner-Feuerwerk scheint der Sieger des Abends in Stein gemeißelt. Klaus Florian Vogt lang erwartetes Siegfried-Debüt wird zum glorreichen Triumphzug des Dithmarscher Althornisten. Den Abend kann ihm wohl niemand mehr strittig machen… oder?
Klassik-begeistert.de

Bonn
„Sibirien“ (Siberia) von Umberto Giordano im Theater Bonn
Premiere Sonntag, 12. März 2023 | 18 Uhr | Opernhaus
Es ist eine ungeheure Liebestat, wenn Stephana ihr Leben als Kurtisane im eleganten Stadtpalais in St. Petersburg aufgibt, um ihrer wahren Liebe Vassili ins sibirische Straflager zu folgen. Dort, in der Verbannung, wandelt sich Stephana zur unerschütterlichen Heldin.
Theaterkompass

München
„Krieg und Frieden“ von Sergej Prokofjew : Wer ist hier der Aggressor?
Lässt sich Sergej Prokofjews Oper Krieg und Frieden, dieser Breitwand-Torso, heute wirklich so musizieren und inszenieren, dass daraus ein Kommentar zum russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine wird? Über allem schwebt die Debatte, ob man der westlichen Öffentlichkeit während des Krieges überhaupt Zeugnisse russischer „Staats“-Kultur zumuten will, soll, darf oder kann, zumal in solcher Ballung. … zweischneidig mutet das ehrgeizige Unternehmen selbst an. Weil es suggeriert, Kunst und Musik stünden per se auf der richtigen Seite; und weil die Münchner Verantwortlichen zu einem erstaunlich groben Besteck greifen, damit sie es auch in diesem Fall tun. Was bleibt, ist ein doppeltes Unbehagen. Darf ein Komponist politisch derart „verbessert“, ja zensiert werden? Und: Wie soll man von so viel Russland abstrahieren und je auf die Ukraine kommen? Prokofjew, mit Verlaub, hat weder Tschaikowskys Seele noch Schostakowitschs Scharfsinn.
DieZeit.de

Wien/Musikverein
Akklamierte Rückkehr von Daniel Barenboim in den Musikverein
Nach gesundheitlichen Problemen kehrte der Dirigent mit der Staatskapelle Berlin und Martha Argerich zurück an den Ort zahlloser Glanzabende
DerStandard.at.story

Viel Jubel für Barenboim und Argerich (Bezahlartikel)
Die Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim und mit Martha Argerich als fulminanter Solistin in Liszts Es-Dur-Klavierkonzert. Der Jubel im Musikverein kannte keine Grenzen.
DiePresse.com

Berlin
Sebrennikow: Der Krieg macht alles ganz einfach -primitiv
Der russische, oppositionelle Regisseur Kirill Sebrennikow probt Mozarts „Cosi fan tutte“ an der Komischen Oper.
BerlinerMorgenpost.de

Familientreffen im Hause Bach mit den Berliner Barock Solisten und Frank Peter Zimmermann
bachtrack.com.de

München
Pianist Evgeny Kissin in der Isarphilharmonie: Geheimnisvoll
Evgeny Kissin mit Bach, Mozart, Chopin und Rachmaninow in der Isarphilharmonie.
MuenchnerAbendzeitung.de

Nachruf
„Anatevka“-Star Chaim Topol gestorben
Der israelische Schauspieler wurde international bekannt als Tewje am Broadway und im Film.
WienerZeitung.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

München
Opera on the frontlines with ‚War and Peace‘
A new production of Sergei Prokofiev’s opera „War and Peace“ at the Bavarian State Opera is a call for peace. Russian star director Dmitri Tcherniakov sets his staging in the middle of Moscow
bw.com.en.opera

Thought-provoking and outstanding new production of War and Peace in Munich
seenandheard.international.com

Five stars for Bavarian State Opera’s stunning War and Peace (Subscription required)
Staged in Munich, Prokofiev’s work is played and sung with passionate commitment
https://www.ft.com/content/2a02a1a5-baee-4282-bbed-c605879d9aaf

Paris
Opéra Comique 2023 Review: L’Inondation
Beautifully staged and vocally superb, the opera answers—on its own terms—why the art form matters.
https://operawire.com/opera-comique-2023-review-linondation-filidei/

London
English National Opera 2022-23 Review: The Rhinegold
Storytelling and wit at the forefront of Richard Jones’ latest installment of ENO’s ‘Ring’
operawire.com

Harrison Birtwistle tribute – music of power and beauty as Sinfonietta remember a great friendship
TheGuardian.com.music

Cardiff
BBC Cardiff Singer of World Announces 2023 Participants
Operawire.com

Leeds
Opera North’s Vixen has stood the test of time and is a genuine treat for eyes and ears
seenandheard.international.com

Newtown
Bewitching Hänsel & Gretel from Mid Wales Opera
operatoday.com

New York
Sejong Soloists offers polished playing, intriguing work in progress
Joyce DiDonato was the soloist in Todd Machover’s Overstory Overture, performed by the Sejong Soloists in its world premiere Tuesday night at Alice Tully Hall.
newYork.classical.review.com

Toronto
Toronto Summer Music 2023: World Premieres, Toronto Debuts In Eclectic Programming
Toronto Summer Music has announced the details of this year’s Festival, which will take place from July 6 to 29, 2023. The theme of TSM this year is Metamorphosis.
ludwig.van.com

Recordings
Ambur Braid & Anett Fritsch Lead New CD/DVD Releases
https://operawire.com/ambur-braid-anett-fitsch-lead-new-cd-dvd-releases/

Sprechtheater

Zürich
Theaterpremiere Zürich : Glücklich, so glücklich und endlich frei
Letztes Aufbäumen im Angesicht des Todes: In Zürich inszeniert Christopher Rüping „Gier“ von Sarah Kane als phänomenales Endzeitdrama und bezaubert damit das Publikum.
FrankfurterAllgemeine.net

Theatersommer
Theaterfest NÖ zeigt 23 Premieren an 19 Spielorten
Den Anfang machen die Sommerspiele Melk, den Schlusspunkt setzen die Wachaufestspiele in Weißenkirchen.
WienerZeitung.at

Linz/ Phoenix-Theater
Wer darf wen spielen? – Das Phönix-Theater thematisiert die „Identitti“
Die Linzer Bühne hat mit Silke Dörner eine neue Leiterin sowie ein neues Ensemble und zeigt die Österreich-Premiere eines Bestsellers
DerStandard.at.story

———-

Unter’m Strich

Brüssel und Wien bei CoV-Hilfen uneins
Derzeit finden für rund 900 Antragsteller um CoV-Hilfen keine Auszahlungen statt. Das bestätigten die Geschäftsführer der zuständigen staatlichen Hilfsagentur COFAG, Marc Schimpel und Ulrich Zafoschnig, gestern der APA. Die Zahl könne sich aber ändern, manche Betriebe könnten wieder rausfallen, andere dazukommen. Wie lange eine Klärung des ganzen Sachverhalts dauern werde, sei offen. Finanzministerium mit COFAG-Zuarbeit und EU-Kommission arbeiteten intensiv daran, so die COFAG-Vertreter.
ORF.at

Corona-Knaller! Masken-Trägern droht jetzt 150 € Strafe
Kurios: Musste man bis zuletzt beim Verzicht auf die Maske mit Strafen rechnen, könnte man nun unter Umständen für das Tragen einer Maske abgestraft werden. Denn eigentlich tritt mit dem Ende der Maskenpflicht wieder das seit 2017 gültige Verhüllungsverbot in Kraft.
Heute.at

Wer heute eine Maske trägt, könnte im schlimmsten Fall abgestraft werden
Nach dem Aus der Maskenpflicht gilt wieder das alte Vermummungsverbot, wonach im öffentlichen Raum Mund und Nase nur mit ärztlichem Attest verhüllt werden dürfen. Im Innenministerium rauchen die Köpfe.
Kleine Zeitung.at

Wien
Seilbahn-Projekt auf den Kahlenberg regt auf
Das Millionen-Vorhaben „Seilbahn Kahlenberg“ sorgt wieder für Unruhe im beschaulichen Kahlenbergerdorf. Ein Erkundungstrupp wurde schon gesichtet. Die Stadt Wien winkt ab.
https://www.krone.at/2943816

Nachwehen der Kärnten-Wahl: Warum Grüne nun auf Doskozil setzen
Kogler plant für die Zeit nach der jetzigen Koalition. Chefwechsel bei der SPÖ würde Chancen auf eine Ampelkoalition steigern. Für die ÖVP könnte Doskozil ein Argument für Neuwahlen sein.
Kurier.at

Granden fordern Ende
SPÖ-Krieg tobt nun auf offener Bühne
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner wirft dem burgenländischen SPÖ-Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und dessen Umfeld „schmutzige Methoden“ vor. Die Bundesvorsitzende präsentierte sich wenige Tage vor einer Präsidiumssitzung in Wien für den Machtkampf gerüstet – und das mit offenem Visier. Unterdessen versuchen SPÖ-Granden zu kalmieren.
Kronen Zeitung

Ein Mann namens Igor Selensky ist der Vater von Putins Enkelin. Es sieht so aus, als hätte das Schicksal einen Sinn für Humor
Sergei Gerasimow harrt in Charkiw aus. In seinem Kriegstagebuch berichtet der ukrainische Schriftsteller über den schrecklichen, auch absurden Alltag in einer Stadt, die noch immer beschossen wird
Neue Zürcher Zeitung.ch

Der mysteriöse Tod von Kadyrows Mixed-Martial-Arts-Lieblingskämpfer in Tschetschenien
Kampfsport Abdul-Kerim Edilov war ein Star der Kampfsportart Mixed Martial Arts. Tschetscheniens Diktator Ramsan Kadyrow hatte ihn groß gemacht und ihm seine Kinder anvertraut. Putins Ukraine-Krieg wollten sich beide anschließen. Jetzt ist Edilov tot
Freitag.de

DIE DONNERSTAG-PRESSE (9. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE DONNERSTAG-PRESSE (9. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Zürich
Zürich: „Siegfried“, Richard Wagner
„Siegfried“ wurde gestern Abend im Opernhaus Zürich zu einem überragenden Triumph der Stimmen. Sowohl Camilla Nylund in der Partie der Brünnhilde als auch Klaus Florian Vogt als Siegfried debütierten mit rauschendem Erfolg in ihren anspruchsvollen Rollen.
derOpernfreund.de

Der neue «Ring» am Opernhaus Zürich: Wie Siegfried mit Brünnhilde im Bett landet (Registrierung erforderlich)
NeueZürcher Zeitung.ch

Rundum gelungener „Siegfried“ am Opernhaus Zürich
swr2.buehne

München
«Propaganda!», ruft ein Zuhörer. Unter Getöse wird in München Prokofjews Tolstoi-Oper gezeigt. Wie viel «Krieg und Frieden» ist erlaubt?
Mit der Neuproduktion von Sergei Prokofjews monumentaler Tolstoi-Oper «Krieg und Frieden» könnte die Staatsoper in München das Stück der Stunde präsentieren. Doch der Aufführung merkt man politischen Überdruck und auch persönliche Betroffenheit an.
Neue Zürcher Zeitung.ch

„Krieg und Frieden“: Ein Problemstück bleibt problematisch
Eigentlich sollten sich Inszenierungen ohne Studium des Beipackzettels (anderes Wort: Programmheft) vermitteln, doch in diesem Fall empfiehlt sich der Blick ins gut gemachte Büchlein der Staatsoper. Da erfährt man nicht nur Wissenswertes über die von Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski und Regisseur Dmitri Tcherniakov speziell für München geschaffene Fassung des Stücks, es erklärt sich auch der Raum, in dem wir vier Stunden lang einer Gesellschaft zuschauen, welche mal in oder unter Zelten haust, mal ganz munter feiert, dann wieder wütend mit- und gegeneinander kämpft
Tiroler Tageszeitung

„Krieg und Frieden“ in München: Kunstfreiheit im Scheitern verteidigt
Sollte man Sergej Prokofjews Oper „Krieg und Frieden“ überhaupt noch spielen? Vladimir Jurowski und Dmitri Tcherniakov zeigen in München, was sich an dem Stück lohnt – und was nicht zu retten ist.
FrankfurterAllgemeine.net

„Krieg und Frieden“ in München: Hier erinnert Moskau an Mariupol (Bezahlartikel)
Allen voreiligen Unkenrufen zum Trotz fuhr die Bayerische Staatsoper mit der Erstaufführung von Serge Prokofieffs „Krieg und Frieden“ einen großen Erfolg ein.
Die Presse.com

Österreich
Lukrative Angstpropaganda: Linientreue „Staatskünstler“ kassierten Coronahilfen in Millionenhöhe
Youtube-Video

Salzburg/Osterfestspiele
Nikolaus Bachler: „Intendanten sind feige geworden“
Ab diesem Jahr ist er bei den Osterfestspielen Salzburg Alleinherrscher: Intendant Nikolaus Bachler hat die explosive Zusammenarbeit mit Christian Thielemann überstanden. Und dafür gesorgt, dass die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko Baden-Baden verlassen und nach Salzburg zurückkehren. Ein Gespräch über die Festival-Zukunft, Kultur nach Corona und Gesinnungsprüfungen für Künstler.
Muenchner Merkur

Sommereggers Klassikwelt 176 : Kastraten, die wie Engel singen, zahlten einen hohen Preis
Als am 21. April 1922 in Rom der Sänger Alessandro Moreschi starb, ging mit seinem Tod eine jahrhundertealte Tradition endgültig zu Ende. Er war der letzte Sänger gewesen, der durch Kastration seinen Knabensopran behalten hatte, seine Stimme ist uns auf Schallplatten erhalten, die 1902 aufgenommen wurden und das ganz eigene Timbre bewahrt haben, das wohl für Kastraten typisch war.
Klassik-begeistert.de

Wien/Konzerthaus
Auf der Suche nach dem schönen Ton – Hélène Grimaud im Wiener Konzerthaus
Manchmal tut eine Pause gut. Nachdem Hélène Grimaud die erste Hälfte des Konzerts hinter sich gelassen hat, scheint alles anders. Die interpretatorischen Schwächen, denen sie zuvor noch erlegen war. Alles wie weggefegt. Zur zweiten Hälfte erscheint sie wie ausgewechselt.
Von Jürgen Pathy
Klassik-begeistert.de

Coburg
Premieren-Interview: „Siegfried“ in Coburg: Im Bann mythischer Bilder (Bezahlartikel)
Wie Alexander Müller-Elmau „Siegfried“ von Richard Wagner als vorletzten Teil der „Ring“-Tetralogie“ am Landestheater Coburg auf die Bühne bringen will.
FraenkischerTag.de

Wien
Aus einem Künstlerleben
Martha Argerich und Daniel Barenboim im Musikverein.
WienerZeitung

München
Herbe Verzierungen
Pianist Evgeny Kissin interpretiert Bach, Mozart, Chopin und Rachmaninow in der Isarphilharmonie mit konsequent durchgehaltener Spielhaltung. Dafür gibt es stehenden Applaus.
SueddeutscheZeitung.de

Dora Pejacevic: Die Wiederentdeckung einer Komponistin
BR.Klassik.de

Bern
Ravel und Tschaikowski: zwei Kurzopern, zwei Höhepunkte!
https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/208025/

Links zu englischsprachigen Artikeln

Wien
Clumsy Liszt, listless Berlioz from Barenboim and the Staatskapelle Berlin in Vienna
bachtrack.com.de

Zürich
Magnificent music making and straightforward storytelling: „Siegfried“ at Zurich Opera
seenandheard.international.com

Amsterdam
Orwell’s Animal Farm recast as a shrieking, in-your-face opera — review (Registration required)
Premiered at the Dutch National Opera in Amsterdam, Alexander Raskatov’s work creates a compelling sound-world https://www.ft.com/content/1320cba0-2fc9-4043-8509-3915483e007d

Götheborg
Swedish premiere for unjustly forgotten „Die schweigsame Frau“
seenandheard.international.com

London
A showstopper, a sphinx and a score of marvels: how I learned to love Turandot
Its great aria Nessun Dorma is one of opera’s most famous, but there’s much more to Puccini’s final and complex work. Antonio Pappano explains why it has taken him three decades to conduct it
TheGuardian.com

BBC Singers to close in corporation’s ‘major review of classical music’
Reductions also made to the BBC’s three England-based orchestras as part of plan to ensure the long-term future of organisation’s remaining performing groups
The Guardian.com

Opera star Anthony Roth Costanzo: ‘We think low voices are masculine, and masculine is powerful’
The live-wire countertenor talks singing in a high register, playing the Egyptian pharaoh Akhnaten, and ENO cuts
https://inews.co.uk/culture/opera-anthony-roth-costanzo-masculine-2187125

English Touring Opera’s Il viaggio a Reims is an inspired choice — review (Registration required)
Opening its UK tour at London’s Hackney Empire, Rossini’s coronation opera is timely and features sparkling music
https://www.ft.com/content/70c19d04-079e-4ddf-91f4-1a0925fc3ba2

Grief, joy and the promise of eternity: a fascinating journey of discovery from Hannigan and the LSO seenandheard.international.com

New York
Thielemann, Vienna Philharmonic wrap Carnegie stand with memorable Bruckner
theNew YorkClassical.com

‘Norma’ and ‘La Traviata’ Back at Met Opera
globalvillage.space

Los Angeles
Zubin Mehta Celebrates Spring With the LA Phil Mahler’s
Third Symphony is an endurance test for any conductor, but at 86, Mehta is up for the challenge.
https://www.sfcv.org/articles/reviews

Recordings
Opera Review: “The Dragon of Wantley” — Knight Kicks Dragon in the Arse
More popular than The Beggar’s Opera, F. Lampe’s goofy opera of 1737 receives its first complete recording, and the performance is splendidly, subtly humorous.
artfuse.org

Musical

Osnabrück
Wie ein Mythos versinkt – Das Musical „Titanic“ am Theater Osnabrück
NeueMusikzeitung/nmz.de

Gmunden
Premiere in Gmunden: Ein Musical als Vorbote der Kulturhauptstadt 2024
https://www.krone.at/2948901

Ballett/ Tanz

Dresden
Das Ballett La Bajadère besticht in Dresden mit Opulenz und technischem Können
Das Publikum der ausverkauften Vorstellung reagierte wie berauscht von der opulenten Aufführung, jubelte, trampelte und kreischte sich die Seele aus dem Hals. An solchen hochfrequenten Lärmausbruch nicht mehr gewöhnt, werden wir uns demnächst Gehörschutz in solche Aufführungen mitnehmen müssen.
Von Dr. Ralf Wegner
Klassik-begeistert.de

New Vork
Review: A Pina Bausch Trip to Brazil Overstays Its Welcome
Tanztheater Wuppertal returns to the Brooklyn Academy of Music for the first time in six years with “Água,” a long, whimsical work from 2001.
The NewYork Times

Medien/ TV/Pop

Tauziehen um ORF-Plan
Nerven blank? Brunner ließ Gebühren-Gipfel platzen
Politisches Hickhack hinter den Kulissen wegen der künftigen Finanzierung des Staatsfunks: Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) sagte einen geplanten Gipfel mit ORF-General Roland Weißmann kurzfristig ab ...
Kronen Zeitung

67. Song Contest: Finaltickets in 36 Minuten ausverkauft
Das Finale in Liverpool mit 11.000 Zuschauern war nach 36 Minuten ausverkauft. ans des Eurovision Song Contests können seit Dienstagmittag versuchen, ein Ticket für eine der begehrten Shows in Liverpool im Mai zu ergattern. Die Finaltickets waren allerdings innerhalb von 36 Minuten nach Vorverkaufsstart ausverkauft, berichteten die Veranstalter. Sie bieten Eintrittskarten für insgesamt neun Veranstaltungen – darunter sechs Proben und drei im Fernsehen übertragene Shows – zum Preis von 30 bis 380 Pfund an (rund 34 bis 428 Euro).
Kurier.at

67. Song Contest: Österreich will heuer mit Bass und Botschaft siegen
Frauenduo Teya & Salena setzt mit „Who the hell is Edgar?“ auf eine ungewöhnliche Nummer.
WienerZeitung.at

Sprechtheater

Berlin/ Schaubühne
„Die Möwe“ an der Berliner Schaubühne: Krachlederner Humor prallt auf großes Drama
rbb24.de.kultur

Tschechow an der Schaubühne: Bittere Komödie der Liebe Unter dem großen Baum:
Thomas Ostermeier inszeniert „Die Möwe“ in der großen Tradition der Schaubühne
Tagesspiegel.de

Österreich
Multimediale Endzeitstimmung im Theater Drachengasse
Die österreichische Erstaufführung von „Gi3F (Gott ist drei Frauen)“ entführt in eine modern-mythologische Welt – und überzeugt
DerStandard.at.story

Teichtmeister: Nach einem Monat noch kein neuer Verhandlungstermin
Wiener Straflandesgericht prüft Verhandlungsfähigkeit laufend und forderte Unterlagen zum aktuellen Gesundheitszustand an.
Kurier.at

Kulturpolitik

Frauen in der Klassik: „Da ist wirklich ein Ungleichgewicht“
Ursula Haselböck ist eine der wenigen Intendantinnen im Klassik-Betrieb – und das obwohl die Branche in der Breite sehr weiblich ist. Ein Gespräch mit der Leiterin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.
NDR.deKultur

____________

Unter’m Strich

AfD-Politiker outet sich als schwul: „So jemanden werde ich nie wieder finden“
Mit 57 Jahren outete sich der AfD-Abgeordnete Kay Gottschalk im Bundestag als schwul. Im Interview erklärt er, warum er den Schritt jetzt gemacht hat – und wie seine Partei reagierte.
t-online.de

DB-Premium-Lounge: Bahn geht gegen Raffgier der Kunden vor
Die Party in den Premium-Lounges ist vorbei. Grenzenlos und kostenlos saufen und völlen – es war für viele reiche Sparfüchse ein Schlaraffenland. Jetzt haut die Bahn mit einer neuen Regel dazwischen. Eine Kolumne.
Wirtschaftswoche.de

DIE MITTWOCH-PRESSE (8. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE MITTWOCH-PRESSE (8. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Zürich
Gewaltige Wagner-Premiere: Das Zürcher Opernhaus bebt
Der «Ring»-Zyklus an der Oper Zürich geht wuchtig weiter: In «Siegfried» loten Sänger und Orchester klangliche Extreme aus. Trotz vieler zauberhafter Momente bleibt eine verstörende Frage.
BernerZeitung.ch

Kommentar
Klassikwoche 10/23 Von Abgängen, Orden und »Menschen­müll«
Die menschenverachtende Wortwahl des Magazins »OPER!«, der Rücktritt von Alexander Pereira als Intendant des Maggio Musicale in Florenz, die Reaktion von Cate Blanchett auf die Kritik von Maren Alsop an »TÁR«.
https://crescendo.de/klassikwoche10-2023-alexander-pereira-cate-blanchett/

Berlin/Staatsoper
Staatsoper Berlin: Castellucci inszeniert Strauss‘ Daphne als sinnentleert-apartes Schneeballett
Romeo Castellucci verweigert Straussens sprödem Spätwerk an der Staatsoper eine sinnvolle Deutung. Castelluccis Daphne ist hübsch anzusehen, enthält dem Werk aber jedes Drama vor. Die Musik ist allemal eine Entdeckung wert. Thomas Guggeis am Pult leitet die Staatskapelle entschlossen, aber nicht ganz so glückhaft wie zuletzt.
opernkritikkonzertkritik.berlin.a.schlatz

München
Serge Dorny über die kommende Spielzeit: Dance Macabre auf dem Vulkan
Serge Dorny spricht in der AZ über die kommende Spielzeit der Bayerischen Staatsoper.
Muenchner Abendzeitung

„Krieg und Frieden“ im Nationaltheater: Fanatismus und Katzenjammer
Vladimir Jurowski und Dmitri Tcherniakov wuchten Prokofjews „Krieg und Frieden“ auf die Bühne des Nationaltheaters.
MuenchnerAbendzeitung

München
Prokofjews Oper „Krieg und Frieden“ an der Bayerischen Staatsoper
Der russische Regisseur Dmitri Tcherniakov formt „Krieg und Frieden“ in München zum Antikriegsstück DerStandard.at.story

Mannheim
Mannheim: Warnstreik kippt Opern-Premiere am Nationaltheater – „Macht des Schicksals“ auf Sonntag verschoben
Dem heutigen Warnstreik bei der Stadtverwaltung Mannheim fällt eine Premiere des Nationaltheaters zum Opfer. Die Aufführung der Verdi-Oper „Die Macht des Schicksals“ muss vom 8. auf den 12. März verschoben werden. Das NTM begründet die Termin-Verlegung mit streikbedingten Unwägbarkeiten im Proben- und Produktionsbetrieb. Eine adäquate Vorbereitung auf die Premiere im Musensaal des Rosengartens sei deshalb nicht gewährleistet. (mho)
rnf.de.mannheim

Gegen Eurozentrismus in der Musik: Die Entwicklung einer globalen Kultur
Wo ist die Musik afrikanischer Komponistinnen und Komponisten? Wer kennt Klavierlieder aus China? Warum fällt uns niemand ein, wenn wir nach Werken aus der Black Community gefragt werden? Das Ensemble Recherche aus Freiburg hat sich intensiv mit dem Thema Postkolonialismus und mangelnder Diversität in der Musik befasst und Komponist*innen aus anderen Kulturkreisen mit Werken beauftragt.
BR-Klassik.de

Natasha Loges im Interview:  Wie sich Eurozentrismus in der Klassik überwinden lässt
Mozart, Brahms, Beethoven – weiße Europäer, die mit anderen ihrer Art das Meisterfach der Klassik seit Jahrhunderten besetzen. Die Musikwissenschaftlerin Natasha Loges will diesen eurozentristischen Blick auf Musik verändern. Im Interview erklärt sie, was dafür passieren muss, und warum das Klavier gleichzeitig ein demokratisches und ein kolonialistisches Instrument ist.
BR-Klassik.de

CD-Rezension
Jessye Normans bisher unveröffentlichte Aufnahmen sind ein kostbares Geschenk
Mit dem Erscheinen dieser Aufnahmen bereitet die DECCA nicht nur den immer noch zahlreichen Fans Jessye Normans ein kostbares Geschenk, es sind auch geradezu ikonische Höhepunkte einer leider verklungenen Karriere, die unbedingt bewahrt werden sollten.
Klassik-begeistert.de

Salzburg
Neue Oper von Wunderkind Deutscher in Salzburg uraufgeführt
Events.at.theater

Klagenfurt
Interview mit Intendant Holger Bleck
Was erwartet uns heuer beim Carinthischen Sommer?
Mein.bezirk.at.villach

Berlin
Education-Spaß mit Tiefgang:
Der interaktive Opernfilm „Karaoper“ von Chez Company an der Deutschen Oper Berlin
NeueMusikzetung/nmz.de

Meiningen
Grand Opéra jenseits der „Carmen“: Georges Bizets „Ivan IV“ am Staatstheater Meiningen
NeueMusikzeitung/nmz.de

Amsterdam
Beklemmend realistische Uraufführung: Alexander Raskatovs Animal Farm in Amsterdam
bachtrack.com.de

Prag
Internationales Musikfestival „Dvořáks Prag“ würdigt Dvořák und Brahms
Musikfestival „Dvořáks Prag“ findet vom 7. bis 25. September statt.
Deutschradio.cz

Tonträger
Schnelle Finger – einmal mit, einmal ohne Sinn
Neue Aufnahmen von Yuja Wang und Jörg Widmann.
WienerZeitung.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

Dortmund
Opera Dortmund 2023 Review: Nixon in China
A Production With Excellent Potential Falls Short Thanks To Insensitive Sound Amplification
https://operawire.com/opera-dortmund-2023-review-nixon-in-china/

Mailand
Happy Birthday, Maestro Zeffirelli! La Scala revives a beloved Bohème
bachtrack.com.de

Madrid
Teatro Real 2022-23 Review: Aquiles en Esciros Corselli’s score was restored, but the production lacked punch https://operawire.com/teatro-real-2022-23-review-aquiles-en-esciros/

Mistress Saioa, A Star Is Born
Madrid: Teatro de la Zarzuela – Tomas Bretón: La Dolores
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=15453

Rom
Daniel Harding is new music director at Santa Cecilia
Harding will succeed Sir Antonio Pappano, who’s been in post since 2005, for the 2024-25 season in Rome
classical.com.music

London
Il viaggio a Reims sees English Touring Opera prove the journey is more important than the destination musicomh.com.classic

ETO’s new Il viaggio a Reims is a long journey
bachtrack.com.de

English Touring Opera’s spring tour sets out on an Italian sojourn
operatoday.com

English Touring Opera hits the spot in Hackney
https://www.thearticle.com/english-touring-opera-hits-the-spot-in-hackney

The Poisoner’s Dilemma: English Touring Opera presents a dramatic Lucrezia Borgia
bachtrack.com.de

New York
Why Opera Baritone Michael Volle Thinks Comedy Is a Lot Harder to Do Than Tragedy
Beginning March 12, the German baritone appears in his first Verdi opera with the Metropolitan Opera in Falstaff.
playbill.com.article

New York
Distinct and different

The Vienna Philharmonic brought along no star soloist for their three-night residency at Carnegie Hall this past weekend. Their programs didn’t include any commissions or flashy new works. The repertoire choices hewed closely to the core Austro-German corpus for which they are justly famous, including multiple works they had given in their world premieres.
By Cameron Kelsall on March 06, 2023 at 10:28 AM
parterre com

The Vienna Philharmonic Tends the Classics With a Perfect Partner
Christian Thielemann led the storied orchestra in three concerts at Carnegie Hall, including a revelatory performance of Strauss’s “An Alpine Symphony.”
TheNewYorkTimes.com

Longing for Divinity: Anton Bruckner: Symphony No. 8
Vienna Philharmonic Orchestra, Christian Thielemann (Conductor)
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=15499

Boston
André Raphel Leads BSO in Reckoning and Hope
https://www.classical-scene.com/2023/03/06/reckoning/

Sydney
“The recognition of beauty supersedes genre”
Star soprano Chloe Lankshear discusses the universal language of Bach, the awe-inspiring sound of a choir, and performing with acclaimed conductor Stephen Layton.
limelightmagazin.com.au

Recordings
CD Review: Joseph Bologne’s “L’amant anonyme”
https://operawire.com/cd-review-joseph-bolognes-lamant-anonyme/

Ballett/ Tanz

Ballett-Skandal mit Folgen: Hier kann niemand gewinnen
Darf ein Stück von Marco Goecke in Berlin gezeigt werden? Der Hundekot-Fall schadet der Tanzszene insgesamt, sagt unser Autor.
Tagesspiegel.de

Von Skandal-Choreograf Marco Goecke: Keine Premiere für das Stück „Petruschka“ in Berlin?
Tagesspiegel.de

Scottish Ballet’s Coppélia: live filming adds an extra dimension
Bachtrack.com.de

Sprechtheater

Klagenfurt
Noah Haidles „Birthday Candles“ am Stadttheater Klagenfurt
Eine beschwingte Inszenierung ohne großen inhaltlichen Anspruch, aber mit vielen berührenden Momenten
DerStandard.at.story

Frankfurt
Fritz Rémond Theater schließt : Ende einer Frankfurter Theatergeschichte
FrankfurterAllgemeine.net

Buch/Literatur

Godzilla meets Grillparzer: Ein Comic-Autor seziert sich selbst und den Kulturbetrieb
In „Akira Kurosawa und der meditierende Frosch“ stellt Nicolas Mahler sich selbst in den Mittelpunkt – und ein paar andere, die ihm wichtig sind. Autofiktional? Autofantastisch!
DiePresse.com

Medien/TV

Weniger am Erlagschein
Geheim-Deal: Das zahlen Sie künftig an ORF-Gebühr
Knalleffekt bei den Geheimverhandlungen zur zukünftigen Finanzierung des Staatsfunks! Der von Medienministerin Susanne Raab verlangte ORF-Rabatt wird ordentlich ansteigen. Damit soll der künftige Haushalts-Beitrag als Nachfolger der ungeliebten GIS-Zwangsgebühr ab Jänner 2024 auf weit unter die monatliche „Schmerzschwelle“ sinken. Die „Krone“ kennt alle Details des Deals.
KronenZeitung

„Mohrenkopf“: Udo Jürgens‘ „Aber bitte mit Sahne“ als Opfer woker Trübnis
DerStandard.at.story

———

Unter’m Strich

Wien
„Niemand spricht deutsch“: Wiener Kigas in Hand von Clans?
Zehn kleinere Kindergarten-Betriebe sollen in Wien vom Stadtrechnungshof überprüft werden. Laut VP war „Minibambini“ kein Einzelfall…
Heute.at

Österreich
Geordnet geht es auch

Der SPD gelang in der tiefen Krise ein strukturierter Neuaufbau. Über die nähere Zukunft der SPÖ kann man vorerst wahlweise nur das Orakel von Delphi, Eisenstadt oder Wien befragen. Oder man blickt über die Grenze in Richtung Deutschland. Und zwar in die jüngere Vergangenheit.
Wiener Zeitung

Ukrainer sollen hinter Attacken auf Nord Stream stecken
Steckt eine pro-ukrainische Gruppe hinter dem Anschlag auf die Nord Stream-Pipelines? Diese Vermutung äußert die „New York Times“, die sich auf Quellen aus dem US-Geheimdienst beruft.
Heute.at

Neue Enthüllungen zu Nord Stream: Sprengten doch die Ukrainer die Pipeline?
Für die Sprengung, die im September die Gaspipeline zwischen Russland und Deutschland lahmlegte, sollen Ukrainer verantwortlich sein
Kurier.at

„Dann fällt die Krim“: Wagner-Chef droht mit Abzug aus Bachmut
Jewgeni Prigoschin liegt seit Monaten im Streit mit dem russischen Verteidigungsministerium – und hat ein starkes Druckmittel.
Kurier.at

Tod des Diktators 1953
So viel Stalin steckt in Wladimir Putin
Wladimir Putin eifert dem „großen“ Zaren Russlands nach. Aber auch einem Mann, der die Sowjetunion auf den Gipfel ihrer Macht geführt hat: Josef Stalin. Vor 70 Jahren starb der Diktator.
t-online.de

DIE DIENSTAG-PRESSE (7. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE DIENSTAG-PRESSE (7. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

München/ Bayerische Staatsoper
„Krieg und Frieden“ an der Bayerischen Staatsoper: Warum bringen die Menschen einander um?
Eine gelungene Provokation: Dmitri Tcherniakov inszeniert, Vladimir Jurowski dirigiert Sergej Prokofjews Tolstoi-Oper „Krieg und Frieden“ in München.
Tagesspiegel.de

Oper „Krieg und Frieden“ in München: Provokante Russland-Szenen
Auf der Bühne der Bayerischen Staatsoper weht die russische Flagge, ein Chor besingt die heilige Mutter Russland: Dmitri Tcherniakovs Inszenierung der Prokofjew-Oper.
Kurier.at

Präzise Wucht
Riskant und strapaziös – aber lohnend: Vladimir Jurowski dirigiert „Krieg und Frieden“ von Sergej Prokofjew an der Bayerischen Staatsoper. Diese Monumentaloper spielt in der propagandistischen Kampfzone. Regisseur Dmitij Tscherniakow macht aus dem Historiendrama eine Parabel auf das Russland der Gegenwart.
BR-Klassik.de

Mein Herz verliere ich in Krieg und Frieden an den Chor
An diesem Abend wird Prokofjews Oper Krieg und Frieden erstmals in München aufgeführt. Prokofjew vertont den gleichnamigen Roman Lew N. Tolstois. Ein monumentales Werk mit siebzig Solisten und Solistinnen, Chor und Extra Chor. Mein emotionaler Star des Abends ist der Chor. In den drei Szenen, die er dominiert, füllt der Chor, Extrachor und schauspielende stumme Statisten die gesamte Bühne. Diese Szenen sind bombastisch.
Von Frank Heublein
Klassik-begeistert.de

Überleben … – Tief beeindruckende Münchner Erstaufführung von Prokofiews „Krieg und Frieden“
NeueMusikzeitung/nmz.de

Das große, sinnlose Morden (Bezahlartikel)
Die Bayerische Staatsoper beweist, dass es absolut zwingend ist, jetzt Sergei Prokofjews Oper „Krieg und Frieden“ aufzuführen.
SueddeutscheZeitung.de

„Krieg und Frieden“ an der Münchner Staatsoper – unter Dmitri Tcherniakov 8,41 Min.
DeutschlandfunkKultur.de

So und nicht anders: Prokofjews „Krieg und Frieden“ an der Bayerischen Staatsoper
Vor einem Jahr sollte die Produktion noch gekippt werden. Mit Prokofjews „Krieg und Frieden“ ging die Bayerische Staatsoper ein hohes Risiko ein. Was dabei herauskam: eine denkwürdige Premiere.
Muenchner Merkur

Konzertgänger in Berlin
Wiederaufnahme Korngolds „Das Wunder der Heliane“ an der Deutschen Oper
Während professionelle Kritiker sich mit der offenbar ziemlich vereisten Strauss-Rarität Daphne an der Staatsoper Unter den Linden auseinandersetzen müssen, kann man sich als ungebundener Empfindungsausdrücker einer anderen Rarität zuwenden: An der Deutschen Oper Berlin wird Erich Wolfgang Korngolds Mysteriumsschocker Das Wunder der Heliane wiederaufgenommen
„Konzertgänger in Berlin

Salzburger Festspiele: OGH bestätigt Urteil gegen Kartenfirma Viagogo
Die Vermittlung von Eintrittskarten für die Festspiele durch Viagogo, oft zu vielfach überhöhten Preisen, war rechtswidrig
Standard.at.story

OGH bestätigte Urteil gegen Online-Kartenvermittler
Festspielfonds klagte Online-Kartenvermittler wegen unzulässiger und überteuerter Vermittlung von Eintrittskarten.
WienerZeitung.at

London
Die English National Opera setzt groteske Akzente in ihrem „Rhinegold“
Es ist eben “The Rhinegold” und nicht „Das Rheingold“, was die English National Opera ENO auf die Bühne des spektakulären London Coliseum brachte: Es ist nicht nur die konsequente Weiterführung der ENO-Tradition, sämtliche Opern in englischer Übersetzung (und nicht wie die nahegelegene Royal Opera in Originalsprache) aufzuführen. Die ENO präsentiert uns hier eine eigenwillige, schrille, aber auch unbestreitbar humorvolle Interpretation des „Vorabends“ von Wagners „Ring“-Tetralogie.
Von Dr. Charles E. Ritterband

Konzertgänger in Berlin

Konzertgänger in Berlin

Wien/Konzerthaus
Ausgeklügelter Schubert
Pianist András Schiff im Mozartsaal des Konzerthauses.
WienerZeitung.at

Vorschlag: Currentzis soll höchstes Kunst-Ehrenzeichen Österreichs erhalten
Dirigent wegen Russland-Nähe in der Kritik. Kunst-Kurie will Aufnahme.
Kurier

Wiesbaden
Dirigent Güttler gegen „Krieg in der Sphäre der Kultur”
Michael Güttler hat gerade an der Mailänder Scala debütiert und ist auch in Wiesbaden als Gastdirigent gefragt, etwa für „Nabucco” mit Anna Netrebko. Was sagt er zur Debatte? 
Wiesbadener Kurier

Wien/Konzerthaus
Klavierabend: Nur Brahms, das wär’s gewesen  (Bezahlartikel)
Hélène Grimaud überzeugte im Konzerthaus mit Brahms, weniger mit Beethoven und Bach.
DiePresse.com.at

Wien
Musikverein: Belebende Leidenschaft
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen zu Gast im Musikverein. Elim Chan hat ihr Können unter Beweis gestellt.
WienerZeitung.at

Dvořáks Schaumkrone, Beethovens Frischzellen (Bezahlartikel)
Dirigentin Elim Chan lieferte mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und Cellist Kian Soltani Seelenbalsam.
DiePresse.com.at

München
Poesie in Bewegung
Die Geigerin Lisa Batiashvili verzaubert beim BRSO – damit ist sie nicht allein.
SueddeutscheZeitung.de

Kulturpolitik
Theater kosten Geld – Millionen für Gebäudesanierung in Hessen
NeueMusikzeitung.nmz.de

Magdeburg
Eine Oper über die Oper: Richard Strauss‘ „Ariadne auf Naxos“ in Magdeburg
mdr.de.kultur

Mainz
Ins Symbolische überführt – Wolfgang Rihms „Die Eroberung von Mexico“ am Staatstheater Mainz
NeueMusikzeitung/nmz.de.

Luzern
„Lucerne Festival“ – Das Programm im Sommer: Paradiesische Zustände für grosse Orchester
LuzernerZeitung.ch

Links zu englischsprachigenArtikeln

Ravenna
Ravenna Festival Announces 2023 Season
https://operawire.com/ravenna-festival-announces-2023-season/

London
Lucrezia Borgia review – dark and atmospheric Donizetti from English Touring Opera
TheGuardian.com

Lucrezia Borgia review
“Paula Sides is authoritative and expressive ”
TheStage.co.uk

Cardiff
The Magic Flute review – WNO’s hectic new version is a lightsaber too far
TheGuardian.com

The Magic Flute, Welsh National Opera review –
Mozart remodelled and remuddled Not good enough musically to redeem a trashy spectacle
Theartsdesk.com

The Magic Flute review — Daisy Evans just about pulls it off (Registration requred)
TheTimes.co.uk

Dublin
Der Rosenkavalier, Irish National Opera review – world-class delight
An enterprising company pulls off its biggest challenge yet
Theartsdesk.com.opera

New York
Two Operas, Two Sopranos, Two Very Different Impacts
Sonya Yoncheva doesn’t fill out the long lines of “Norma” at the Met, while Angel Blue is a warm, sincere Violetta in “La Traviata.”
TheNewYorkTimes.com

Angel Blue’s captivating Violetta, Luisotti’s conducting spark Met’s “Traviata”
NewYork.classical.review

Review: The Philharmonic Departs From Business as Usual
“The March to Liberation” offers a rarity that should be more regular: a world premiere, a symphony and an oratorio, all by Black composers.
https://www.nytimes.com/section/arts/music

Boston
Levit creates a mesmerizing Beethoven landscape with final three sonatas
bostonclassical.review

Levit: Levitating Beethoven
https://www.classical-scene.com/2023/03/05/levit-levitating/

Washington
Walker, Concert Opera close season with musical fireworks in dazzling “Nabucco
washingtonClassical-review

Seattle
Seattle Opera’s A Thousand Splendid Suns — labour of love finally reaches the stage  (Registration required)
Sheila Silver’s long-planned opera strips down its source material effectively, even if the music’s non-western elements are underplayed
https://www.ft.com/content/6c331ecb-d002-4d72-8b4f-12a8de5fe0bc

Ballett/ Tanz

Berlin
Von Skandal-Choreograf Marco Goecke: Keine Premiere für das Stück „Petruschka“ in Berlin?

Marco Goecke wurde als Ballettchef in Hannover gefeuert, nachdem er eine Kritikerin mit Hundekot attackiert hatte. Nun wackelt seine Premiere am Berliner Staatsballett.
Tagesspiegel.de

Leipzig
Der kleine Prinz überzeugt mit einem herausragenden Bühnenbild
„Der kleine Prinz“. Ballett von Brian Arias
Von Dr. Ralf Wegner
Klassik-begeistert.de

Tanzmainz in der Erfolgsspur: Mit einem Quereinsteiger an die Spitze
FrankfurterAllgemeine.net

Sprechtheater

Frankfurter Theaterpremiere : Im Wartezimmer von Sigmund Freud
Es geht um Sex und Gier, Triebe und Scham: Doch Schnitzlers „Traumnovelle“ versinkt am Schauspiel Frankfurt in der Regie von Sebastian Hartmann in Nacht und Nebel.
FrankfurterAllgemeine.net

Buch/ Literatur

Posthuman: Im Theater der Mutanten
Elisabeth Klar inszeniert in „Es gibt uns“ die Rituale und Mythen einer Gesellschaft nach dem Endes des Anthropozäns.
WienerZeitung.at

Ernst-Jandl-Preis für Lyrik geht heuer an Anja Utler
Mayer: „Sprachkünstlerin, die in ihren Texten Erfahrungs- und Resonanzräume öffnet“. Auszeichnung mit 15.000 Euro dotiert.
Kurier.at

Feuilleton

Schammis Klassikwelt 11: Kann denn Essen Sünde sein?
Nach christlichem Glauben ist die Zeit von Aschermittwoch bis Ostersonntag Fastenzeit. Aber auch während dieser besinnlichen Zeit kann doch der Gedanke allein an all die wunderbaren Gerichte bestimmt keine Sünde sein. Eine meiner großen Leidenschaften, neben dem klassischen Gesang, ist das Kochen und natürlich dann auch das Essen. In diesem Artikel interessiere ich mich für Gerichte und Leckereien, die großen Opernmusikern, sei es Komponisten oder Sängern, gewidmet sind und deren Namen tragen.
Von Jean Nico Schambourg
Klassik-begeistert.de

Medien/ TV

Karina Sarkissova verlässt überraschend ORF-Show „Dancing Stars
Die ehemalige Balletttänzerin und Ex-Jurorin der TV-Sendung muss aus gesundheitlichen Gründen ihre Zeit als „Dancing-Stars“-Teilnehmerin beenden. Der ORF rätselt noch über das Reglement.
DiePresse.com

__________________

Unter’m Strich

SPÖ-Chefin angriffig
Rendi-Wagner: „Welche Fehler, Herr Wolf?“
Nach Niederösterreich hat Kärnten der SPÖ die zweite Wahl-Enttäuschung in Serie gebracht. Wenig überraschend, dass die Führungsdebatte innerhalb der Sozialdemokratie dadurch nicht abreißt. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner ist am Montagabend in der „ZiB 2“ in die Offensive gegangen und zeigte sich dabei ungewohnt angriffig. Auf die Frage, welche Fehler sie als Parteivorsitzende gemacht habe, antwortete sie ORF-Moderator Armin Wolf forsch: „Welche Fehler, Herr Wolf?“
Kronen Zeitung

Österreich
SPÖ-Knalleffekt! Partei-Jugend fordert Sonderparteitag
Jetzt nimmt die rote Führungsdebatte Fahrt auf: Gegenüber „Heute“ fordert SJ-Vorsitzender Paul Stich (25) noch in diesem Jahr einen SP-Parteitag.
Heute.at

Der unterschätzte ÖVP-Chef Gruber und die falschen Prognosen
Der Kärntner ÖVP-Spitzenkandidat Martin Gruber schärfte erst spät sein Profil – und das mit zwei ganz unterschiedlichen Themen. Ein Porträt.
Kurier.at

Deutschland
Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands
Die Gehälter unterscheiden sich in Deutschland stark. Welche Berufsgruppen gehören zu den Topverdienern 2023? Und in welchem Bundesland verdient man das meiste Geld?
Handelsblatt.de

DIE MONTAG-PRESSE ( 6. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE MONTAG-PRESSE (6. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/
.
Bayerische Staatsoper – Premiere 5. 3. 2023 – Krieg und Frieden (1946) v. Prokofjew nach Tolstoi im Russland-Ukraine Bezug – Stream
TTT: Reaktionäre Langeweile, verbogene Inszenationsriten im Muff von 50 Jahren – Irritationen. Statt Handlung findet sich wirrer Aktionismus über 4 Stunden in der Bedeutung wirrer Aktionen.
Polemik: Wann ist denn die Königsloge für Putin, Gerhard Schröder und Sahra Wagenknecht in den nächsten Tagen reserviert, immerhin werden sie aufgrund der wuchtigen Parolen vor Begeisterung jauchzen: „12 Nationen überfielen Russland. … erhob es sich zur Verteidigung der russischen Erde. Wir verteidigen das heilige Russland, usw.“ donnern Chor und Orchester mit Vehemenz und erinnern an letzte Verlautbarungen des russischen Außenminister Sergej Lawrow in Indien: „Publikum lacht Lawrow aus – wegen Äußerung zum Ukraine-Krieg“ (https://www1.wdr.de/nachrichten/lawrow-indien-konferenz-ausgelacht-100.html)
https://onlinemerker.com/muenchen-bayerische-staatsoper-krieg-und-frieden-1946-v-prokofjew-nach-tolstoi-im-russland-ukraine-bezug-stream/
.
München
„Wir sind zwei Abgründe – ein Brunnen, der in den Himmel schaut.“
Insgesamt bleibt auch die dritte Spielzeit ein mutiges Programm, das die Leitlinie der Führungsriege erfüllt, ein großes Opernspektrum auf die Bühne zu bringen und dabei auch Unbekannteres. Zugleich erkenne ich den Zwang der Sparmaßnahmen und die lernende Kompromisslinie der Hausleitung, das Eingehen auf einige Wünsche des Münchner Opernpublikums: ein paar mehr bekannte Stücke, und an der ein oder anderen Stelle einen fürs Publikum bekannten und wohlklingenden Sänger- und Sängerinnamen.
Von Frank Heublein
Klassik-begeistert.de
.
Cottbus
Tristan und Isolde in Cottbus: Welt-Atem im Weltall
Das Staatstheater Cottbus hat sich an Richard Wagners wohl berüchtigtstes, schwierigstes Werk herangewagt,  doch hier – so viel sei verraten – gelingt ein großer Wurf. Harte Arbeit, schwere Herausforderungen, große Leidenschaft und höchste Lust sind an diesem Abend zu erleben, nebst einer originellen Inszenierung, die Freude bereitet und wunderbar romantisch ist.
Von Leander Bull
https://klassik-begeistert.de/richard-wagner-tristan-und-isolde-staatstheater-cottbus-04-maerz-2023/
.
Toulouse
Die Geburt der Liebe aus dem Geiste der Musik
Dank des großen Wagnerdirigenten Frank Beermann und einer gefeierten Schar von Sängerdebütanten entwickelt sich die „Inszenierung“ von Wagners Wunderwerk „Tristan und Isolde“ direkt heraus aus dem Orchestergraben.
Concerti
.
München
Der Konzertsaal wird Kathedrale
Jakub Hřusa, Lisa Batiashvili und das BR-Symphonieorchester in der Isarphilharmonie.

Muenchner Abendzeitung

„Des Kaisers neue Walzer“ in Salzburg:  Hurz!
Die erst 18-jährige britische Komponistin Alma Deutscher macht sich in ihrer Oper „Des Kaisers neue Walzer“ über zeitgenössische Musik, machtgierige Musikprofessoren und Billig-Modemarken lustig und orientiert sich dabei an Mozart und Hans Christian Andersen. Das ist meist kurzweilig, hinterlässt aber einen schalen Nachgeschmack.
BR-Klassik.de

Aus Franz Lehárs Abfallkorb
Landesheater / Des Kaisers neue Walzer
Selbstverständlich darf man sie parodieren, die in bestimmten, oft universitären Kreisen noch herrschende Ideologie der strengen Avantgarde. Aber man muss es können. Alma Deutscher, die hochgejubelte „Jungkomponistin“, scheitert mit ihrer neuen Oper Des Kaisers neue Walzer an der erschreckenden Naivität des Librettos und an ihrer eigenen Kunstfertigkeit.
http://www.drehpunktkultur.at/index.php/auf-den-buehnen/musiktheater-tanz/16703-aus-franz-lehars-abfallkorb

Alma Deutschers neue Oper erklärt die Neue Musik zum Humbug
Das Auftragswerk „Des Kaisers neue Walzer“ versetzt im Salzburger Landestheater selbst Hartgesottenen einen Zuckerschock
DerStandard.at.story

München/ Isarphilharmonie
Ich erlebe schwebende musikalische Weiten
Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter Jakub Hrůša mit Lisa Batiashvili
Von Frank Heublein
Klassik-begeistert.de

Berlin/ Haus des Rundfunks
Das Funkkonzert unternimmt eine Zeitreise in die 1920er Jahre
Dieses Konzert bildet den Auftakt zum Jubiläum des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, das im Herbst seine 100. Saison feiern kann. Zeitgleich mit der Geburtsstunde des Rundfunks in Deutschland gegründet, hat es das neue Medium von Anbeginn an begleitet.
Von Peter Sommeregger
Klassik-begeistert.de

Wien
Regisseur Barrie Kosky: „Ich glaube nicht, ein Scharlatan zu sein“ (Bezahlartikel)
DiePresse.com

Die wohlerzogenen Tastenkunststücke der Hélène Grimaud
DerStandard.at.story

Wien/ Musikverein
Tastentiger Jewgeni Kissin betört mit Innigkeit im Goldenen Musikvereinssaal

Der Starpianist meisterte in Wien alle Herausforderungen, vor die Bach, Mozart, Chopin und Rachmaninow seine überragende Virtuosität stellen
DerStandard.at.story

Wien/ Musikverein
Dvořáks Schaumkrone, Beethovens Frischzellen
Dirigentin Elim Chan lieferte mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und Cellist Kian Soltani Seelenbalsam.‘
Die Presse.com

Berlin
Kirill Serebrennikow an der Komischen Oper
rbb.online.de

Nürnberg
Kritik – „Die Großherzogin von Gerolstein“ in Nürnberg: Liebesräusche im Archiv
BR-Klassik.de

Wiesbaden
Theater kosten Geld: Millionen für Gebäudesanierung
Sueddeutsche Zeitung.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

New York
When Clothes Fly Off, This Intimacy Coordinator Steps In – The New York Times
Jessica Steinrock’s work on intimate scenes in film has come to prominence as the entertainment industry reels from the litany of sexual abuses brought to light by the #MeToo movement.
The New York Times

London
Stemme/Svensson review – a battle-scarred voice and an ungiving pianist
The great soprano was as expressively generous as ever but Nina Stemme was ill-served by Magnus Svensson in this recital that featured Mahler and Wagner at its centre
TheGuardian.com.music

Edinburgh
As ever, fresh revelations and new ideas from Emelyanychev’s Mendelssohn with the SCO
seenandheard.international.com

New York
Romanticism rises from the ashes, magnificently, with Thielemann, Vienna Philharmonic
NewYork.classical.review.com

Deep Forests and High Peaks
Vienna Philharmonic Orchestra, Christian Thielemann (Conductor)
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=15495

Lawrence Brownlee Announces ‘Rising’ Tour
Lawrence Brownlee has announced “Rising,” a project aimed at commissioning new works by African-American composers https://operawire.com/lawrence-brownlee-announces-rising-tour/

Washington
Auguin’s masterful conducting ignites a spectacular “Otello” from Maryland Lyric Opera
thewashington.classical.review.com

Recording
Joseph Calleja Celebrates 20 Years On Decca With His First-Ever Sacred Album AVE MARIA Joseph Calleja’s Ave Maria will be released on 7th April on Decca Classics.
broadwayworld.com.bww.classical

Ballett / Tanz

Woolf Works review – Alessandra Ferri goes deeper in Wayne McGregor’s modern masterpiece TheGuardian.com.stage

Medien/TV

KURIER ROMY 2023: Alle hoffen auf Gold
Über 124.000-mal wurde bereits abgestimmt – das Voting läuft noch bis 19. März. Die Veranstalter KURIER und ORF nutzten den Kick-off zu Appellen für mehr Inhalte und starken Journalismus.
Kurier.at

ORF-Managerin geht vor Gericht gegen ihren Arbeitgeber vor
Sie klagt wegen nicht eingehaltener Vereinbarung nach mutmaßlicher sexueller Belästigung. Der ORF betont, rechtlich korrekt gehandelt zu haben.
Kurier.at

Samstag, 11.3. Geschichtsdoku auf ARTE 21,05 h – bis 8.6. in der Mediathek
Gespaltenes Königreich
Eine Insel, zwei Länder: Über Jahrhunderte rangen Schotten und Engländer um Macht. Selten lag in der blutigen Geschichte mehr Tragik als bei Maria Stuart und Elisabeth I.
arte.Magazin

———–

Unter’m Strich

„Jahrelanges Mobbing“
Wagenknecht-Egotrip: Spaltet sich deutsche Linke?
Die Absage der Bundestagsabgeordneten Sahra Wagenknecht an eine weitere Kandidatur für die Linke schürt in Deutschland neue Spekulationen über eine Spaltung der Partei. Linken-Chefin Janine Wissler kritisierte am Samstag Erwägungen, eine neue Partei zu gründen. Die Vizevorsitzende Katina Schubert warf Wagenknecht vor, diese arbeite „schon lange auf eigene Rechnung“ und gegen die Partei. Dem konterten Wagenknechts Anhänger scharf.
Kronen Zeitung

Gut gemeint, schlecht gesagt: Wenn Komplimente sagen, was sie nicht sollen
Ein paar nette Worte, ein schönes Kompliment – das kann Balsam für die Seele sein und einem so manchen Tag versüßen. Doch hinter vielen Komplimenten versteckt sich leider mehr als nur Freundlichkeit: Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht, nicht nur am 1. März, dem Tag der Komplimente
swr.de.swr2

Der Fall Moore
Heute vor 30 Jahren starb Bobby Moore. Eng­lands Kapitän galt als einer der berühm­testen Fuß­baller der Welt – ein Status, der ihn davor bewahrte, ins kolum­bia­ni­sche Gefängnis zu wan­dern.
11Freunde.de

Österreich/ Kärnten-Wahl
Grüne nicht im Landtag, aber die Klubobfrau meint:„Ziel erreicht“: Maurer irritiert nach Wahldebakel
Die grüne Bundes-Klubobfrau Sigrid Maurer hat nach den ersten Hochrechnungen zur Kärnten-Wahl mit einer irritierenden Aussage aufhorchen lassen. Obwohl die Partei den Wiedereinzug in den Landtag verfehlte, hätten die Grünen „das Ziel erreicht“, so Maurer.
Kronen Zeitung

DIE SONNTAG-PRESSE (5. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE SONNTAG-PRESSE (5. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Spielplan 2023/2024 der Bayerischen Staatsoper
https://www.staatsoper.de/spielzeit-2023-24

München
Bayerische Staatsoper 2023/24 Was bringt die neue Spielzeit?
Serge Dorny hat die neue Saison der Bayerischen Staatsoper in München vorgestellt. Auch in seiner dritten Spielzeit zeigt Dorny sein Haus als anspruchsvoll und dezidiert politisch. Trotzdem setzt er in der Spielzeit 2023/34 auch auf alte Klassiker, prominente Sängerinnen und Sänger und auf eine grundlegende Offenheit des Hauses.
BR-Klassik.de

Ein Stück Richtung Kulinarik: Die Saison 2023/2024 an der Bayerischen Staatsoper
In seiner dritten Spielzeit an der Bayerischen Staatsoper bringt Intendant Serge Dorny mehr Schlager – und muss doch auf einiges verzichten. Es ist die dritte Saison, die Serge Dorny präsentiert. Und wer auf diese Vorschau blickt, könnte fast auf den Gedanken kommen: Ist das noch derselbe Intendant?
Muenchner Merkur

München
Neue Saison der Bayerischen Staatsoper: „Wir wollen eine Debatte anregen.“
Die neue Spielzeit an der Bayerischen Staatsoper steht unter dem Eindruck globaler Krisen und Ängste. Die Welt sehe sich vor massiven geopolitischen Herausforderungen und Krisen, sagte Opernintendant Serge Dorny anlässlich der Vorstellung der Saison 2023/2024 am Samstag in München.
Muenchner Abendzeitung

TTT –  Bayerische Staatsoper Premieren Spielzeit 2023/24. In der Vorschau am 4. März d. J. zeigt sich Serge Dorny erfahrungs – u. kritikresistent.
In weiten Teilen riecht es erneut nach „ kulturelitärem Umerziehungslager“ (Neue Züricher Zeitung 7/2022), bleibt also fragwürdig, wenn man seinem als misanthrópisch (menschenfeindlich) angekündigtem  Motto „Wir sind zwei Abgründe, ein Brunnen, der in den Himmel schaut!“ folgen will, extrem fremdelnd. Dazu dessen Autor F. Pessoa (1888/1935) „ … meine Bekenntnisse, und wenn ich in ihnen nichts aussage, so weil ich nichts zu sagen habe!“ Grundlage der Inszenierungs – Politik der Bayerischen Staatsoper? 4 von 8 Regisseuren sind musiktheaterfremd, habe keine oder geringe Erfahrungen in dem Metier, lassen also auch kein immanentes Handwerk erahnen…
https://onlinemerker.com/ttt-bayerische-staatsoper-premieren-spielzeit-2023-24/

Berlin
Katia Buniatishvili: Poetisches und klangschönes Spiel
Star-Pianistin Khatia Buniatishvili verzaubert und irritiert mit Tschaikowski in der Philharmonie.
Berliner Morgenpost

Wien/ Musikverein
Review: Das Komplexe als Komfortzone
Jewgeni Kissin brillierte im Musikverein, vor allem mit Musik von Rachmaninow.
WienerZeitung.at

Wien
Dramatische Eruptionen und wohltuende Erlösung
Das ORF Radio-Symphonieorchester Wien spielte im Konzerthaus Edward Elgars Oratorium „The Dream of Gerontiu“. Ein überzeugendes Debüt des Dirigenten Nicholas Collon
DerStandard.at.story

Graz
„Cinderella“ entstaubt und verjüngt
Das Märchen vom Aschenputtel ist in einer entstaubten Opern-Version auf der Bühne des Next Liberty zu sehen: Bei „Cinderella“ schlüpfen die Kinder und Jugendlichen der Singschul’ der Grazer Oper in die Rollen – und bezaubern.
https://steiermark.orf.at/magazin/stories/3197070

Frankfurt
Wiener Wiener Symphoniker in der Alten Oper Frankfurt: Häufig zu laut
Wenige Tage nach den Wiener Philharmonikern unter Christian Thielemann sind in der Alten Oper Frankfurt die Wiener Symphoniker zu Gast. Beide spielen die Zweite von Brahms, der Qualitätsunterschied ist deutlich.
Frankfurter Allgemeine.net

Wiener Symphoniker in Frankfurt: Als wollte der Klang selbst etwas erzählen
Frankfurter Rundschau.de

Hamburg
„Hamburg hat die Chance, das neue Berlin zu sein“ (Bezahlartikel)
Der designierte Generalmusikdirektor Omer Meir Wellber spricht über seine Pläne für die Hamburgische Staatsoper.
Hamburger Abendblatt.de

Mailand
Scala beauftragt Oper über russische Dichterin Achmatowa
Blick.ch.news

CD-Rezension
Passen Krieg und Religion zusammen?
Werke von Andrea Gabrieli, Giorgio Mainiero, Clément Jannequin, Matthias Hermann Werrecore und Claudio Merulo
Von Dr. Andreas Ströbl
Klassik-begeistert.de

«Putins Cellist» verschob über die Zürcher Gazprombank Gelder in Millionenhöhe: Nun kommen seine Banker in der Schweiz vor Gericht
Die Staatsanwaltschaft klagt gegen vier Mitarbeiter der Gazprombank in Zürich. Nächste Woche beginnt der Prozess.
Neue Zürcher Zeitung

Links zu englischsprachigen Artikeln

Prag
Spring and summer in Prague: your musical guide
bachtrack.com.de

Busseto
Lidia Fridman, Eleonora Buratto & Franco Vassallo Lead Festival Verdi’s 2023 Season
operawire.com.lidiafridman

Toulouse
Tristan et Isolde in Toulouse
Well beyond all Tristan basics the Opéra de Toulouse boasted two ravishing singers and an electrifying conductor in this revival of its excellent 2007 Nicolas Joël production.
https://operatoday.com/2023/03/tristan-et-isolde-in-toulouse/

London
A wonderful evening of Lieder from Nina Stemme
seenandheard.international.com

The week in classical: In the Realms of Sorrow;
Alexander’s Feast; Sheku Kanneh-Mason plays Bloch – review
TheGuardian.com.music

In The Realms of Sorrow, London Handel Festival, Stone Nest review
– disappointed love has all the best tunes
theartsdesk.com

New York
A Lohengrin Where You Might Root for the Bad Guy
www.vulture.com

Boston
Strong cast, evocative score bring Oliver Sacks’ “Awakenings” to operatic life
bostonclassical.review.com

Philadelphia
Opera Philadelphia Announces Opera to Celebrate 50th Anniversary
operawire.philadelphia

Phoenix
Q & A: Cadie and Jonathan Bryan Talk About ‘The Sound of Music’ at Arizona Opera
https://operawire.com/cadie-and-jonathan-bryan-on-arizona-opera-sound-of-music/

Feuilleton
Interview – The natural: Klaus Mäkelä
bachtrack.com.de

Ballett/ Tanz

Neue Saison an der Bayerischen Staatsoper 2023/24 Was macht das Ballett, Herr Hilaire?
Als Tänzer ist Laurent Hilaire in Paris groß und berühmt geworden. Er hat in London, Mailand und Berlin getanzt, ist 2005 als Ballettmeister nach Paris zurückgekehrt – und war fünf Jahre lang künstlerischer Direktor am Stanislawski-Ballett in Moskau. Diesen Posten hat er im vergangenen Jahr aufgegeben – als Reaktion auf Putins Überfall der Ukraine. Im Mai hat er als Nachfolger von Igor Zelensky die Leitung des Bayerischen Staatsballetts in München übernommen. Jetzt stellt Laurent Hilaire seine erste von ihm selbst konzipierte Saison vor. Michael Atzinger hat mit ihm gesprochen.
BR-Klasssik.de

Rock/Pop

Deutschland schickt Metalband „Lord of the Lost“ zum Song Contest
Die Musiker setzten sich in der Nacht auf Samstag in der ARD-Show „Unser Lied für Liverpool“ in markanten, roten Outfits gegen sieben andere Bewerber durch. Die Hamburger Band wird nun im großen ESC-Finale in England am 13. Mai mit ihrer relativ düsteren Rocknummer „Blood & Glitter“ antreten.
Vienna.at

Sprechtheater/ Kabarett

Wiener Neustadt/ NÖ
Theaterfestival in Wr. Neustadt: „Dorfplatz der Gedanken“

Regisseurin und Intendantin Anna Maria Krassnigg über das „Europa in Szene“-Theaterfestival in Wiener Neustadt bis 2. April.
WienerZeitung.at

Kabarett: Nadja Maleh hält die Pointendichte hoch
Die „Syrolerin“ Nadja Maleh beschert dem Publikum einen echten Wohlfühlabend. Ihre stereotypen Figuren passen gut ins Gesamtbild. Sie war eine der ersten Frauen im modernen Kabarett und zeigt, dass Humor gendergerecht ist.
Die Presse.com

Ausstellungen/ Kunst

Wien
Georg Baselitz im KHM: Die Apokalypse der Altherrenmalerei
Der Maler darf sich in der Gemäldegalerie ausbreiten. Dabei offenbart sich vor allem die Nähe der Kunst zu Macht und Lüsternheit
Kurier.at

Wiener Architekturfotografin Margherita Spiluttini gestorben
Die Künstlerin wurde 76 Jahre alt. Spiluttini fotografierte für renommierte Architekten und Künstler wie Adolf Krischanitz, mit dem sie seit 1973 verheiratet war, Friedensreich Hundertwasser, Friedrich Achleitner, Hermann Czech, David Chipperfield oder Olafur Eliasson. Sie galt als eine der besten Fotokünstlerinnen und -künstler für Architektur in Europa, war jahrelang Mitglied im Vorstand der Wiener Secession und wurde mit zahlreichen Preisen – etwa 2016 mit dem Österreichischen Staatspreis für künstlerische Fotografie – ausgezeichnet
Kurier.at

Medien/ TV

ORF dreht Radiosendungen für Landeshauptleute ab
Die Radiosendung „Niederösterreich im Gespräch“ lief noch bis Anfang 2023. In Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg gab es ähnliche Formate.
DiePresse.com

Gendern im ORF, obwohl es die meisten nur nervt
Es ist ein Thema, das große Emotionen und Diskussionen auslöst und viele Seher stört – das Gendern. Oder besser gesagt, der geschlechterbewusste Sprachgebrauch. Die „Krone“ ging jetzt der Frage nach, warum ORF & Co. oft am Publikum vorbei moderieren.
https://www.krone.at/2945762

ORF
Gabi Waldner übernimmt Radio-Chefredaktion im ORF
Folgt auf Hannes Aigelsreiter, der zum Sport wechselte. Übt die Funktion interimstisch aus
Kurier.at

Altenberger und Kern ein Paar? Jetzt äußert sich die Schauspielerin dazu
Gerüchten zufolge soll die Mimin und den Ex-Kanzler mehr verbinden als nur gegenseitige Bewunderung.
Kurier.at

Geschichte/ Vergangenheitsbewältigung

Verhalf dieser junge Mann Hitler zur Diktatur? Das Rätsel Reichstagsbrand steht vor der Lösung
Der Brand vor 90 Jahren ermöglichte den Nazis, die Demokratie zu entsorgen. War der holländische Anarchist van der Lubbe ein Einzeltäter? Oder stand die SA dahinter? Eine Exhumierung soll für Klarheit sorgen. Uwe Soukup bezieht in „Die Brandstifter“ schon jetzt Position.
Die Presse.com

———-

Unter’m Strich

«Wer mir widerspricht, weckt meine Aufmerksamkeit, nicht meinen Zorn»: Für Michel de Montaigne ist nur unabhängig, wer auch den eigenen Ansichten misstraut
Was können wir wissen? Wenig, davon war Michel de Montaigne überzeugt. Das war keine Absage an die Vernunft, sondern ein Aufruf zur Bescheidenheit. Volker Reinhardt hat eine Biografie über den grossen Denker des 16. Jahrhunderts geschrieben.
Neue Zürcher Zeitung

EU-Abstimmung über pauschales Aus für Verbrennermotoren wird verschoben
Die EU-Staaten treffen am kommenden Dienstag doch keine endgültige Entscheidung über Neuzulassungen von Autos ab 2035. Man fürchtet ein Veto aus Deutschl
DerStandard.at.story

Schweiz
Die skandalisierte Behörde: Die Kesb hat einen schlechten Ruf – daran ist sie nur teilweise selber schuld
Die umstrittenste Behörde der Schweiz muss transparenter werden. Doch sie verdient auch Vertrauen.
Neue Zürcher Zeitung.ch

Verhältnis von Ostdeutschen zu Russland: Abends hat man miteinander gesoffen
Für vier von zehn Ostdeutschen ist Putin kein Diktator. Sowjet-Soldaten und Propaganda prägten den DDR-Alltag. Das wirkt nach, sagt eine Historikerin.
https://taz.de/Verhaeltnis-von-Ostdeutschen-zu-Russland/!5916227/

DIE SAMSTAG-PRESSE (4. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE SAMSTAG-PRESSE (4. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

Florenz
Oper Florenz: Zum Scheitern verurteilt (Bezahlartikel)
Ibiza-Flüge, Luxushotels, verschwundene Gelder: Alexander Pereira tritt als Opernintendant in Florenz zurück. Und kommt wohl einem Rauswurf zuvor.
SueddeutscheZeitung.at

Pereira-Nachfolge in Florenz: RAI-Chef zieht sich aus Rennen zurück
Der als Sanierer bekannte RAI-Manager Carlo Fuortes wurde als Nachfolger des Österreichers als Florentiner Opernchef gehandelt. Er hat sich zurückgezogen. Damit wurde der angesehene Manager Fuortes von der Liste der möglichen Kandidaten für Pereiras Nachfolge gestrichen. Bürgermeister Nardella will keine Zeit verlieren und den Namen des neuen Intendanten bereits am kommenden Montag bekannt geben.
Kurier.at

Wien/Konzerthaus
Van Zweden und die Wiener Symphoniker oder: ein getriebener Brahms
Am vergangenen Sonntagvormittag war es soweit, der Kreis hat sich geschlossen, der Brahms-Zyklus um genau zu sein. So hatten sich die Wiener Symphoniker vorgenommen, in insgesamt zwei Konzerten jede der vier Symphonien des großen Meisters der Romantik dem Publikum des Wiener Konzerthauses zu Gehör zu bringen.Von Kathrin Schuhmann
Klassik-begeistert.de

Wien/ Staatsoper
Dein ist mein (ganzes) Herz – von Schubert bis Lehár mit Andreas Schager
Wie singt ein Tristan-erprobter Heldentenor Lieder von Franz Schubert und Robert Schumann? Ich nehme an, dass viele Klassikbegeisterte so wie ich begierig waren, die Antwort auf diese Frage zu erfahren, denn die Staatsoper war so gut wie ausverkauft.
Von Dr. Rudi Frühwirth
Klassik-begeistet.de

Wien/ Staatsoper
Pathys Stehplatz (21) – „Fidelio“an der Wiener Staatsoper: Die Unruhe ist zurück
Die Touristen sind zurück. Ein zweischneidiges Schwert. Einerseits benötigt man sie, um die Wiener Staatsoper zu füllen. Auf der anderen Seite stören sie, was das Zeug hält. Teils unkultivierte Horden, die husten, reden und nicht checken, dass ein Klappsessel nun mal hoch schnellt, wenn man ihn nicht dämpft. Beim „Fidelio“ am 25. Februar ging es mal wieder richtig rund.
Von Jürgen Pathy
Klassik-begeistert.de

Österreich
„Superkulturholding“ für Bundesmuseen und -theater wird konkreter
Die Pläne werden auf Geheiß der Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer hinter den Kulissen, ohne Einbindung der betroffenen Institutionen vorangetrieben
DerStandard.at

Oberösterreich
Brucknerjahr2024: „Bruckner is coming home“ mit Mehta, Welser-Möst und Thielemann
2024 wird Anton Bruckners 200. Geburtstag gefeiert: Nach Oberösterreich kommen prominente Gäste
DerStandard.at

Verdi-Oper „Aida“ kommt als Arena-Spektakel auf die Bühne
Ein Elefant läuft über die Bühne, der blaue Nil fließt durch das Publikum und es riecht nach Gewürzen: Die berühmte Verdi-Oper „Aida“ soll 2024 wieder in großen Arenen Europas begeistern.
nordbayern.de

Wien
Konzerthaus: Hinreißende Himmelfahrt
Das RSO Wien brillierte mit Edward Elgars Oratorium „The Dream of Gerontius“.
WienerZeitung.at

Berlin
BerlinerPhilharmoniker beschwören Geister mit einem Schamanen
Dirigent Paavo Järvi und die Berliner Philharmoniker bringen Hosokawas Violinkonzert „Prayer“ zur Uraufführung. BerlinerMorgenpost

Ströme aus Feuer: Paavo Järvi zaubert bei den Berliner Philharmonikern
Spiritualität und Glaube können viele verschiedene Formen annehmen – wie beim Konzert der Philharmoniker am Donnerstag deutlich wurde. Am Pult: ein überragender Paavo Järvi.
Tagesspiegel.de

Musiktheater an der Wien
Warum führt man diese Oper überhaupt auf? (Bezahlartikel)
Lullys monotone Propaganda: Die konzertante „Thésée“ enttäuscht im Musiktheater an der Wien
Die Presse.com

St. Margarethen
Faszination Oper mit Daniel Serafin
Daniel Serafin, Intendant der Oper im Steinbruch, macht mit „Carmen“ diesen mystischen Ort einmal mehr zum Treffpunkt der Opernfreunde aus aller Welt.
https://www.weekend.at/moments/faszination-oper-mit-daniel-serafin

Salzburg
Komponistin Alma Deutscher im Interview: Entschieden melodisch
Sie ist erst 18, hat aber schon ihre zweite Oper am Start: Am Samstag wird „Des Kaisers neue Walzer“ von Alma Deutscher am Landestheater Salzburg uraufgeführt. Im Interview mit BR-KLASSIK schießt die junge Komponistin heftig gegen die zeitgenössische Klassik.
BR-Klassik.de

Berlin
Ströme aus Feuer: Paavo Järvi zaubert bei den Berliner Philharmonikern
Tagesspiegel.de

Kassel
Partizipativ, postdramatisch-performativ – Die „Zauberflöte“ am Kasseler Staatstheater als Volkshochschulkurs zur Opernregie
Das Kasseler Staatstheater verheddert sich bei Mozarts „Zauberflöte“ in einem verworrenen Ideenknäuel. Das Publikum wird belehrt statt ernstgenommen.
NeueMusikzeitung/nmz.de

Frankfurt
Erhabenes und Heroisches: Thielemann und die Wiener Philharmoniker zu Gast in Frankfurt
bachtrack.com.de

Stream
Saison ARTE Opera: Drei Neuproduktionen aus München, Wien und Paris im März online
OTS.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

London
The jackpot of opera
The Rhinegold, English National Opera, Coliseum
https://thecritic.co.uk/the-jackpot-of-opera/

London Handel Festival: In the Realms of Sorrow at Stone Nest
operatoday.com2023

‘It takes a community to develop a musician’:
the Royal Philharmonic Society’s John Gilhooly In an edited extract from his speech at the 2023 Royal Philharmonic awards, its chairman urges joined up thinking to ensure a healthy future for an art form that is central to the wellbeing and prosperity of our national life
TheGuardian.com.music

New York
Metropolitan Opera 2022-23 Review: Norma
https://operawire.com/metropolitan-opera-2022-23-review-norma/

Zero gravitas
On the train ride home I was thinking that I don’t want to see or hear Norma ever again.
https://parterre.com/2023/03/01/zero-gravitas/

How Sonya Yoncheva Is Bringing
Her Experience as a Mother to Norma After leading Fedora earlier this season, the soprano is back at the Metropolitan Opera as Norma.
playbill.com.article

‘Overstory Overture’ – Tod Machover’s Upcoming
Music Magic at Lincoln Center The innovative composer and M.I.T. Media Director and professor, Tod Machover discusses his creative process.
operawire.com.overstory

Spring Classical-Music Preview
Claire Chase and Alisa Weilerstein present new works, Gustavo Dudamel leads sold-out concerts of Mahler, and more.
TheNewYorker.com

San José
Melissa Sondhi, Efraín Solís & Joshua Sanders Lead Opera San José’s 2023-24 season
operawire.com

Sydney
Opera Australia 2023 Review: Adriana Lecouvreur
Ermonela Jaho & Michael Fabiano shine in imaginatively designed production.
https://operawire.com/opera-australia-2023-review-adriana-lecouvreur/

Ballett / Tanz

London
Review: WOOLF WORKS, Royal Opera House
Forty years after she became its Principal Dancer, Alessandra Ferri returns in this visionary ballet.
broadwayworld.com.westend

Enchanting Alessandra Ferri returns in Wayne McGregor’s Woolf Works
bachtrack.com.de

The Return of ‘Sleeping Beauty’ Isn’t City Ballet’s Reawakening
The company wrapped up its season with two weeks of Peter Martins’s “The Sleeping Beauty,” a flurry of debuts and four promotions.
The NewYorkTimes.com

Sprechtheater

Zürich
Schauspielhaus Zürich hält an Entscheid zu Intendanten fest
Die beiden Intendanten Benjamin von Blomberg und Nicolas Stemann werden wie angekündigt nicht verlängert werden.
WienerZeitung.at

München/ Volkstheater
Radikal jung 2023: Münchner Volkstheater stellt Programm vor
Das Münchner Volkstheater hat das Programm für „Radikal jung“ vorgestellt. Das Regiefestival wird am 27. April 2023 vom Wiener Burgtheater eröffnet.
MünchnerMerkur

Kabarettist Gerhard Polt
«Man sieht die Bilder aus Charkiw, und das erinnert mich an das Ende des Zweiten Weltkriegs. Die zerbombten Städte. Man hatte nichts»
Der Kabarettist Gerhard Polt hatte den offenen Brief an Kanzler Olaf Scholz unterzeichnet, den Aufruf von Alice Schwarzer nicht mehr. Man könne die Ukrainer nicht im Stich lassen, sagt er im Interview.
Neue ZürcherZeitung.ch

Ausstellungen/ Kunst

Museen
Albertina blickt nach Ära Schröder in ungewisse Zukunft
Die ersten Kandidaten bringen sich für die Leitung des Museums in Stellung: Wer auch immer nachfolgt, erbt Verträge mit Dauerleihgebern, die teils schon 2026 auslaufen
DerStandard.at

Gemälde „abgestaubt“. Blutiger Kunst-Krimi um Butler von Hermann Nitsch
Wo sind die Bilder hin? Mindestens neun wertvolle Kunstwerke des österreichischen Aktionskünstlers Hermann Nitsch waren spurlos verschwunden. Die Diebstähle ereigneten sich noch zu Lebzeiten des nicht unumstrittenen Blutmalers. Die Spur führte die Polizei bis in den engsten Kreis seiner Vertrauten. Die „Krone“ kennt die Details …
Kronen Zeitung

TV/ Medien

ORF „Dancing Stars“
Karina Sarkissova: Harsche Kritik von Balázs Ekker
„Dancing Stars“ ist wieder da! Am Freitagabend startete die beliebte ORF-Show in die neue Staffel. Ausscheiden musste zum Auftakt zwar keiner der Promis, an Kritik, aber auch an Lob wurde aber dennoch nicht gespart. Besonders hart traf es Karina Sarkissova, die harsche Kritik von Balázs Ekker einstecken musste
Kronen Zeitung

———

Unter’m Strich

Ukraine
Offenbar letzte Gefechte um Bachmut
Die Einnahme der ukrainischen Stadt Bachmut durch Russland könnte bald bevorstehen. Der ukrainische Verteidigungsminister Olexij Resnikow schloss einen Fall der seit Monaten schwer umkämpften Stadt durch die russische Söldnertruppe Wagner in einem aktuellen Interview nicht aus. Die Bedeutung Bachmuts wird allerdings von der Ukraine und Russland höchst unterschiedlich bewertet.
ORF.at

Trotz aller Beteuerungen: Die Ukranine-Hilfe der Schweiz ist bescheiden
Die humanitäre Hilfe der Schweiz an die Ukraine fällt gemessen an den Anstrengungen anderer Länder bescheiden aus. Diese unterstützen Kiew nicht nur humanitär, sondern auch mit Rüstungsgütern.
Instagram

Sergej Lawrow auf Konferenz in Indien von Publikum ausgelacht
Russischer Außenminister hatte von Bemühungen seines Landes gesprochen, den Krieg zu beenden.
Kurier.at

Österreich
82,5% verschwinden: „Bund nimmt vermisste Kinder achselzuckend hin“
Sie sind einfach weg: 82,5 Prozent der nach Österreich geflüchteten Kinder verschwinden. Menschenhandel und Zwangsprostitution inklusive. „Erschütternd ist, dass dem nicht nachgegangen wird“, sagt Stephan Handl, Jurist bei Amnesty International. Im Regierungsprogramm zwar verpflichtend niedergeschrieben, bleibt die Frage der Obsorge noch immer auf der Strecke.
Kronen Zeitung

Grünen-Politikerin Tomaselli fliegt von Wien nach Vorarlberg
Großer Wirbel um die Nationalratsabgeordnete Nina Tomaselli: Ausgerechnet die vorgeblich so klimabewusste Grüne wurde im Flieger von Wien nach Vorarlberg erwischt.
oe24.at

Menschheitsgeschichte: Wo unsere Vorfahren den Höhepunkt der Eiszeit überlebten
Größte Genomanalyse eiszeitlicher Menschen zeigt zum Teil überraschende Migrationen der Jäger und Sammler über einen Zeitraum von 30.000 Jahren. Es war vor mehr als 45.000 Jahren, als unsere Vorfahren aus Afrika kommend Europa und den Alpenraum erreichten und hier auch auf den Neandertaler trafen. Die klimatischen Umstände waren damals alles andere als günstig – und sie sollten sich in den nächsten Jahrtausenden nicht unbedingt verbessern, eher im Gegenteil. Der Höhepunkt der Eiszeit war das Letzteiszeitliche Maximum (LGM), das vor rund 26.500 Jahren begann und vor rund 20.000 Jahren endete.
DerStandard.at

Jetzt erschüttert ein Sex-Skandal das EU-Parlament
Die deutsche Abgeordnete Karolin Braunsberger-Reinhold soll eine Mitarbeiterin und einen Mitarbeiter sexuell belästigt haben. Braunsberger-Reinhold erklärt dabei, sie sei bisexuell und sagte direkt zu ihren Mitarbeitern, sie wolle „flachgelegt werden“. Dabei fasste die Politikerin ihren Mitarbeitern von hinten auch an Brust und Dekolleté.
Heute.at

Corona-Millionen für ORF-Stars: Die ganze Liste
Auch ORF-Stars bekamen Corona-Hilfen – und das nicht zu knapp. Kabarettisten und Moderatoren wurden für ihren Umsatzausfall entschädigt.
Heute.at

Modehändler Peek & Cloppenburg ist insolvent
Das Unternehmen will sich in einem Schutzschirmverfahren neu aufstellen. Von Filialschließungen ist derzeit kein Rede.
Kurier.at

Wiener kaufen um 226 € ein und kassieren 130 € Strafe
Eine Wienerin (68) fuhr mit ihrer Mutter (96) zwei Mal auf den Parkplatz eines Diskonters, um einzukaufen. Prompt kassierte die Frau eine 130€-Strafe.
Heute.at

DIE FREITAG-PRESSE (3. MÄRZ 2023)

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE FREITAG-PRESSE (3. MÄRZ 2023)
Hier handelt es sich um eine Zusatz-Webseite des Online-Merker. Die Hauptadresse lautet https://onlinemerker.com/

München/ Bayerische Staatsoper
Spielzeitpräsentation am 4.3. um 10 h
Stream
Bayerische Staatsoper/ Link

Kommentar
Spitzentöne – Wann wendet sich das Glück der Denunzianten?
Eine Kleinigkeit? Nicht für die Betroffenen: Der erfolgreiche Kultursommer Semmering sollte kriminalisiert werden. Aber es war nichts. So wie einst in Erl und jetzt erwartbar in Florenz
https://www.news.at/a/spitzentoene-wann-glueck-denunzianten-12934772

Wien
1.3. „Thésée“ konzertant im Theater an der Wien: „Mythologische Liebesverwirrungen“
Médée liebt Thésée, Egée liebt Aeglé, Thésée liebt Aeglé. Heftige Liebesgefühle beherrschen den Athener Königshof, den die Zauberin Médée kräftig aufmischt. 1675 haben der Komponist Jean-Baptiste Lully und sein Librettist Philippe Quinault diese Liebesverwirrungen und -irrungen zur Tragédie en musique „Thésée“ verarbeitet.
http://www.operinwien.at/werkverz/lully/athesee.htm

Wien/Staatsoper
Heldentenor Schager singt zarte Lieder (Bezahlartikel)
Andreas Schager in der Staatsoper, mit Schubert, Schumann – und Heinrich Heine!
https://www.diepresse.com/6257836/heldentenor-schager-singt-zarte-lieder

Wiener Festwochen geben sich handzahm: Programm mit großen Namen
Christophe Slagmuylder präsentiert seinen Nachfolger und lächelt smart: „Ich bin glücklich, dass wir alle glücklich sind“
Die Anwürfe nach der ’22er-Ausgabe – es gab kaum klassisches Sprechtheater, es wurden nur 35.000 Karten aufgelegt und von diesen nur 43 Prozent zum Vollpreis verkauft – dürfte man sich zu Herzen genommen haben: Die Zahl der Produktionen (36) bleibt zwar gleich, aber man bietet 45.000 Karten an. Und die Chancen, diese loszuwerden, sind hoch: Nach der Eröffnung am 12. Mai (Hyung-ki Joo kreiert vor der Kulisse des Rathauses eine lustvolle Show mit Beat-Boxern und Akrobaten) gibt es in den fünf Wochen bis zum 21. Juni viele prominente Namen.
Kurier.at

Wiener Festwochen mit Kabarett, Konzerten und viel Sprechtheater
Erstmals ist auch die Volksoper als Spielort vertreten. Intendant Slagmuylder ist „sehr glücklich“, Wien mit Erfolgen zu verlassen
DerStandard.at

Florenz
Regierungskommissär soll nach Pereira-Rücktritt in Florenz aufräumen
Der als Sanierer bekannte RAI-Manager Carlo Fuortes wird als Nachfolger des Österreichers als Florentiner Opernchef gehandelt.
Kurier.at

Wiener Volksoper: Orchester stellt sich hinter Musikdirektor
Ein anonymer Brief von angeblich „diversen Mitarbeitern“ hatte scharfe Kritik an der internationalen Postenfülle von Omer Meir Wellber geübt.
WienerZeitung.at

München/Bayerische Staatsoper
„Ich bin Pazifist“: Andrei Zhilikhovsky singt an der Bayerischen Staatsoper in „Krieg und Frieden“
Es ist die heikelste Premiere seit Langem. Am 5. März bringt die Bayerische Staatsoper „Krieg und Frieden“ heraus. Sergei Prokofjew vertonte das Roman-Epos von Lew Tolstoi um die unglückliche Liebe zwischen Andrej und Natascha vor dem Hintergrund des napoleonischen Angriffs auf Russland. Ein Stück mit unüberhörbarem russischem Patriotismus. Andrei Zhilikhovsky, Bariton aus Moldau, singt die männliche Hauptrolle.
MuenchnerMerkur

Prokofjew und die Oper(n)
Am Sonntag feiert an der Bayerischen Staatsoper eine Neuinszenierung von „Krieg und Frieden“ Premiere – und BR-KLASSIK überträgt live. Grund genug, sich davor nochmal in das Opernschaffen Prokofjews rein zu wühlen. Am besten zusammen mit Opernredakteur Volkmar Fischer.
BR-Klassik.de.aktuell

Geigerin Lisa Batiashvili im Interview: Jeder Tag ist Frauentag
Erst vor einer Woche, zum Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine, hat sich Stargeigerin Lisa Batiashvili wieder mit den Leidtragenden des Krieges solidarisiert – mit einer spontanen Solo-Performance auf dem Münchner Odeonsplatz. Jetzt kehrt die Georgierin zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurück: Unter der Leitung von Jakub Hrůša spielt Lisa Batiashvili am Donnerstag, Freitag und Samstag das urgeigerische Violinkonzert von Jean Sibelius, das ihr wie kein zweites ans Herz gewachsen ist.
BR-Klassik.de

Frauen im Orchester:  Kaum Konzertmeisterinnen
Apropos Gleichberechtigung: Der Frauenanteil in den Orchestern ist über die Jahre stetig gestiegen. Bis zum ersten Pult hat sich das allerdings nicht herumgesprochen. Konzertmeisterinnen sind eine seltene Spezies. Warum ist das so?
BR-Klassik.de

Chemnitz
Nur einen Tag zu sehen (am 4. März). Originalbrief von Richard Wagner wird in Chemnitz gezeigt
Chemnitz – Unter Wagnerianern gilt Chemnitz als das „Sächsische Bayreuth“. Aber das Opernhaus spielt nicht nur Opern Richard Wagners. Zur Aufführung von „Lohengrin“ am Samstag zeigt das Theater einmalig einen originalen Brief des legendären Komponisten.
TAG 24

Frankfurt/ Alte Oper
Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker weben in der Alten Oper einen luxuriösen Klangteppich
Christian Thielemann habe ich bislang selten im Konzert erlebt. In der Oper schon gar nicht, da er viel Wagner macht und ich Wagner eher meide. Diese miserablen Texte, die literaturferner nicht sein könnten, dann die fürchterlichen Namen (Wellgunde, Schwertleite, Hunding – ich bitte Sie) und schließlich das ganze Deutschtum drumherum: not my cup of tea, bzw. de gustibus. Ich halte es da eher mit Woody Allen: Höre ich Wagner, bekomme ich Lust, Polen zu erobern.
Von Brian Cooper
Klassik-begeistert.de

Frankfurt
Christian Thielemann in der Alten Oper: Und es ist doch ein Dauerbrenner
FrankfurterRundschau.de

Mit einem Augenmerk auf dem Ungewohnten (Bezahlartikel)
Seit mehr als 20 Jahren arbeiten sie zusammen: die Wiener Philharmoniker und der Dirigent Christian Thielemann. In der Alten Oper Frankfurt waren sie jetzt zu erleben.
FrankfurterAllgemeine.de.net

Immersion: Wenn Kunst alleine nicht mehr reicht
Ein kleiner Rap mit Beethoven – ab sofort möglich im Haus der Musik; erlebe Mozart an dem Ort, an dem er starb – im Steffl im 1. Bezirk in Wien; und in der Marx-Halle, wo man vor wenigen Wochen noch in die Bilderwelten von Monet eintauchen konnte, wird nun Frida Kahlo regieren – oder ihre Kunst oder besser gesagt: der Kommerz rund um ihre Kunst.
WienerZeitung

RSO-Debatte: „Quoten und Klicks sind falsche Parameter“
Peter Paul Kainrath, Intendant des Klangforum Wien, über das geplante Aus für das RSO Wien und andere Sparpläne.
WienerZeitung.at

Salzburg
Revidierte Romantik
Philharmonie Salzburg / Elisabeth Fuchs
DrehpunktKultur.at

München/Isarpilharmonie
Bach zum Staunen
Frank Peter Zimmermann und die Berliner Barock Solisten in der Münchner Isarphilharmonie.
SueddeutscheZeitung.de.muenchen

Leipzig
Leipziger Klanggemälde: Andris Nelsons dirigiert Mendelssohns Paulus
bachtrack.com.de

Kiel
Düsteres Regietheater zu rauschhafter Musik –
Karol Szymanowskis „König Roger“ in Kiel
NeueMusikzeitung.nz.de

Zürich
Dem Tonhalle-Orchester droht ein neuer Tsunami – in Hamburg wird man genau hinsehen (Registrierung erforderlich)
Kent Nagano, Hamburgs Generalmusikdirektor, dirigiert wenige Wochen nach Omer Meir Wellber das Tonhalle-Orchester Zürich. Die Abfolge ist delikat, denn Wellber ist Naganos designierter Nachfolger an der Elbe.
NeueZürcherZeitung.feuilleton

Liege
Eleganz, Video, Schönheit: Ambroise Thomas’ „Hamlet“-Oper in Liège
NeueMusikzeitung.nz.de

Birmingham
Mirga Gražinytė-Tyla: Blitzkarriere am Dirigentinnenpult
NDR.de.Kultur

Eindhoven
Zwei Enden neuer Anfänge: Vox Luminis mit dem Freiburger BarockConsort in Eindhoven
bachtrack.com.de

Sofia
KS Kurt Rydl zum Ehrenmitglied der Oper Sofia ernannt
OTS.at-Pressemeldung

Links zu englischsprachigen Artikeln

Salzburg Festival strips president of public role
The Board of Trustees of the Salzburg Festival decided yesterday to relieve its president Kristina Hammer of respnsibility for press and media. The sole public face of the festival in future will be that of the artistic director Markus Hinterhäuser. There are external concerns that Hinterhäuser already holds too much power, especially in his uncritical support for such Putin-linked artists as Teodor Currentzis.
Slippedisc

Amsterdam
Chaos last night at the Concertgebouw
https://slippedisc.com/2023/03/chaos-last-night-at-the-concertgebouw/

More intimate details of chaos at the Concertgebouw
slippedisc.com2023

Cagliari
Q & A: Conductor Francesco Cilluffo On Wexford Festival Opera & Cilea’s ‘Gloria’ In Cagliari
operawire.com

London
Dated and wasteful: Rusalka, at the Royal Opera House, reviewed
Plus: a new Ariadne auf Naxos and the cult of Patricia Kopatchinskaja explained
spectator.co.u.k.

Rusalka at the Royal Opera House
https://operatoday.com/2023/03/rusalka-at-the-royal-opera-house/

In the Realms of Sorrow review – a ferocious, fearless start to the London Handel festival
TheGuardian.com.music

Diana Damrau, Kristine Opolais, Elīna Garanca & Juan Diego Flórez Lead Carnegie Hall’s 2023-24 Season operawire.com.dianadamrau

New York
Metropolitan Opera 2022-23 Review: Lohengrin Principals and Chorus take the Met’s new production into the heavens.
operawire.com.metropolitanopera

A mesmerizing Yoncheva leads a stellar cast in Met’s “Norma”
NewYork.classical.review

The Metropolitan Opera commemorates the first-year anniversary of the war in Ukraine
seenandheard.international.com

Lincoln Center 2023 Review: Grammy Award-Winning Baritone Will Liverman at Alice Tully Hall
operawire.comin.review

Carnegie Hall’s New Season: What We Want to Hear
The NewYork.Times.com

Sydney
Jordi Savall with Hespèrion XXI (Sydney Opera House)
A glorious, golden night of music making from Jordi Savall and friends that lifted a full-house audience out of its seats and on to its feet.
limelightmagazin.com.au

Ballett/ Tanz

London: Akram Khan’s Creature – back on stage soon and on screen – does not do justice to the subject matter seenandheard.international.com

Ausstellungen/ Kunst

Peter Weibel, ein orgiastischer Redner und Denker, ist tot
Mit Peter Weibel starb die interessanteste Persönlichkeit der Wiener Kunst seit 1945. Er war vieles zugleich – und galt dadurch manchen zu wenig. Seine frühen Aktionen sind ikonisch, seine Lehre war visionär, seine Ausstellungen epochal.
Die Presse.com

Künstler und Medientheoretiker Peter Weibel gestorben
Der Medienkünstler, Theoretiker, Provokateur, Sänger und öffentliche Denker nahm es mit der Wirklichkeit auf. Peter Weibel starb 78-jährig „nach kurzer schwerer Krankheit
DerStandard.at

Galerien: Christy Astuy: Nackte Wände sind einfach sexy
Auf ihren neuen Bildern in der Galerie Gerersdorfer hat sie nix an, aber sich trotzdem nicht für die Kunst ausgezogen.
WienerZeitung.at

Zu wenig für Bild bezahlt? „Bares für Rares“-Deal mit juristischem Nachspiel
Ein „auf höchstens 600 Euro“ geschätztes und für 550 Euro an einen Servus-TV-Händler verkauftes Bild, wechselte für 43.520 Euro den Besitzer. Der betroffene Niederösterreicher hat sich nun zu rechtlichen Schritten entschlossen.
Kurier.at

Film/ TV

„Tàr“: Das Idol wankt
Cate Blanchett brilliert in Todd Fields „Tàr“ als despotische Dirigentin von Weltrang.
WienerZeitung

Was mir die Macht erzählt –
Cate Blanchett als Dirigentin im Kinofilm „Tár“
Neue Musikzeitung/nmz.de

_________

Unter’m Strich

Lawrow und Blinken sprachen erstmals seit Russlands Ukraine-Invasion miteinander
Die G-20-Außenminister trafen einander in Indien. In der Ukraine halten die Kämpfe um Bachmut an. Russland wirft der Ukraine wiederum Angriffe in der Grenzregion Brjansk vor.
Die Presse.com

Wir horten lauter unnütze Dinge und können uns trotzdem nicht trennen von ihnen. Der Historiker Valentin Groebner weiss, warum
Ein Gespräch über Glücksbringer und Kapitalismus.
NeueZürcher Zeitung